Best Practice – Fabstone

Name: fabstone GmbH 
Branche: 3-D-Druck Consulting
Mitarbeiter: 3 feste + Dozenten
Ort/Region: Erfurt / Thüringen

Geschäftsidee

3-D-Druck als digitale Schlüsseltechnologie weiterentwickeln, ihn greifbar und verstehbar machen

Entwicklung einer Plattform zur Vernetzung und Bündelung bestehender und zukünftiger 3-D-Drucksysteme. Die Plattform bietet die Möglichkeit, praxisnahe Produktionsabläufe zu simulieren und dient als Basis für die Umsetzung einer Grundlagenausbildung in der Additiven Fertigung. In der Modellfabrik können unterschiedliche 3-D-Technologien getestet und umgesetzt werden.

Digitalisierung bei fabstone

Anfang: Unser Ziel ist es, mit unserer Plattform und der Modellfabrik Unternehmen, Bildungseinrichtungen aber auch interessierten Privatpersonen, neue Technologien nahe zu bringen und Testumgebungen zu schaffen.

Aktion: Unsere Strategie setzt auf die Überzeugungskraft und den greifbaren Nutzen der faszinierenden 3-D-Druck-Technologie. Aktuell bieten wir dazu verschiedene Workshopformate an, in denen wir den 3-D-Druck vorstellen und in Werkstatt- und Laborgesprächen ganz nah an der Technologie erlebbar und anfassbar machen. Wir engagieren uns zudem in der Entwicklung von Projekten im 3-D-Druck (Prototypen, Patente, Produktionsketten) und bieten spezielle Ausbilder-und Lehrerfortbildungen an.

Erfolg: Wir haben mit Unterstützung von Pädagogen und Technikern ein 3-D-Druck Lernset speziell für Schulen und Bildungseinrichtungen entwickelt, das die Faszination dreidimensionalen Druckens erlebbar macht und einfach in den Unterricht integriert werden kann. Dazu gehören ein intuitiv bedienbarer 3-D-Drucker, Unterrichtsmaterialien mit Kopiervorlagen sowie Schulungs- und Wartungsangebote. Schüler können mit der beiliegenden CAD-Software eigene 3-D-Modelle konstruieren und diese Schicht für Schicht mit dem 3-D-Drucker ausdrucken.

Zukunft: Wir sehen 3-D-Druck vor allem unter zwei Perspektiven: Technologie und Bildung. Beide Perspektiven spielen auch in unseren Zukunftsplänen eine bedeutende Rolle. Konkret wollen wir auf der Technologieseite folgendes erreichen:

  • die Vernetzung territorial unterschiedlich platzierter 3-D-Drucker
  • die Etablierung Thüringens als Standort für 3-D-Druck im Baugewerbe
  • die Kombination von Virtual Reality-Anwendungen mit 3-D-Druck in der Produktentwicklung
  • die Entwicklung eigener Patente in der Additiven Fertigung
  • die Weiterentwicklung der Vision von adaptiven, sich selbst konfigurierenden und teilweise selbstorganisierenden, flexiblen Produktionsanlagen

Bildungsseitig sind unsere Ziele und Vorhaben:

  • Entwicklung von zukunftsweisenden und praxisnahen Bildungskonzepten (Lehrplanentwicklung)
  • Erweiterung bestehender MINT-Projekte in der Bildung
  • die Anhebung des technologischen Standards in der Ausbildung
  • auf Sozialisations- und Bildungsprozesse geschlechtsbezogen eingehen und früh gendergerechte Strukturen schaffen
  • Unterstützung von „Jugend forscht“ Projekten

Motto: Digitalisierung heißt für uns, neue Technologien wie den 3-D-Druck nachhaltig weiterentwickeln und für die Gesellschaft nutzbar und (be-)greifbar zu machen.


Foto: Lernset für Schulen.
Fotocredit: fabstone GmbH.

Impressionen unserer Informationskampagne zu den Themen Digitalisierung und Breitbandausbau finden Sie in unserer Mediathek.
Zurück zur Best Practice Übersicht.



Breitbandbüro des Bundes
T 030 60 40 40 6-0
F 030 60 40 40 6-40
E kontakt(at)breitbandbuero.de



Postanschrift
Postfach 64 01 13
10047 Berlin