Best Practice – H2 Mobility

Name: H2 MOBILITY Deutschland GmbH & Co. KG
Branche: Wasserstoff-Mobilität
Mitarbeiter: 24
Ort/Region: Hamburg

 

 

Geschäftsidee

Wasserstoff-Mobilität flächendeckend ermöglichen

Um Wasserstoff-Mobilität flächendeckend zu ermöglichen, sind ausreichend Tankstellen notwendig. H2 Mobility plant, baut und betreibt ein deutschlandweites Netz von Wasserstoff-Tankstellen. Eine App hilft Nutzern diese zu finden.

Digitalisierung bei H2 Mobility

Anfang: Bedingt durch die Verteilung der Wasserstoff-Tankstellen über ganz Deutschland hinweg und die damit verbundenen Herausforderungen diese Distanzen zu überbrücken, ist H2 Mobility stark auf digitale Lösungen angewiesen. Breitbandige Internetverbindungen sind für uns daher essenziell. Ohne sie wären der Betrieb des Tankstellennetzes und eine Skalierung deutlich schwieriger und letztlich auch personalintensiver zu realisieren.

Aktion: Wir nutzen die Möglichkeiten sowohl kabelgebundener, als auch drahtloser High-Speed-Internetanschlüsse für die Überwachung und Steuerung unserer Anlagen aus der Ferne. Nur so können wir hohe Verfügbarkeiten – und im Notfall eine schnelle Entstörung – unserer Anlagen gewährleisten.

Neben dieser Maschinenkommunikation gibt es auch Service-Personal im Feld, das verteilt über Deutschland arbeitet. Hier nutzen wir die Möglichkeiten eines digitalen Workflows. Mit Smartphones ausgestattet können die Field-Service-Techniker Reports absetzen, die dann vollständig digital in der Zentrale weiterverarbeitet werden.

Bei der Projektierung, Planung und Realisation setzen wir ebenfalls auf digitalisierte Abläufe. Um zum Beispiel relevante Informationen zu bündeln und an zentraler Stelle vorzuhalten, setzen wir auf eine speziell für H2 Mobility optimierte Version einer digitalen Datenaustauschplattform. Diese Plattform steht sämtlichen Partnern, Mitarbeitern und Lieferanten zur Verfügung.

Erfolg: Durch den Einsatz digitaler Lösungen haben wir gegenüber den häufig noch in der Praxis anzutreffenden papiergebundenen Workflows eine deutliche Straffung erreicht.

Wir glauben an smarte Devices. Diese besitzen zunehmend mehr Möglichkeiten sich untereinander zu vernetzen und auf intelligente Art und Weise miteinander zu kommunizieren. Als innovatives Unternehmen sehen wir uns in der Pflicht Trends wie Industrie 4.0 und das Internet der Dinge fortzuschreiben und die Grenzen des machbaren noch weiter zu verschieben.

Unsere App H2.LIVE ist hier ein Mosaikstein. Sie liefert Echtzeitinformation zur Wasserstoff-Infrastruktur und Nutzer können die Navigation zur Tankstelle einfach über die App starten.

Zukunft: Mit unserer App haben wir noch viel vor. Bei der Weiterentwicklung orientieren wir uns an den Bedürfnissen unserer Kunden heute, antizipieren aber auch, wie wir für zukünftige Kunden, die vielleicht gerade in einem Entscheidungsprozess stecken, attraktiv werden können. Wir evaluieren verschiedene Möglichkeiten und durchdenken unterschiedliche Szenarien bei denen auch z. B. Bezahlung via App, App-to-Car-Communication, cleveres Routing etc. eine Rolle spielen könnten. Letztlich stehen wir hier erst ganz am Anfang einer spannenden Entwicklung, bei der wir noch viele innovative Ideen umsetzen werden.

Motto: Digitalisierung ist für uns keine Umstellung oder etwas Neues, sondern grundlegender Baustein sämtlicher Überlegungen von Beginn an bei H2 Mobility.


Foto oben: Sybille Riepe, Communication Manager H2 Mobility in einem der ersten Wasserstoff-Serienfahrzeuge.
Fotocredits: Sybille Riepe/H2 Mobility GmbH & Co KG.
Foto unten: Wasserstofftankstelle in der Hafencity in Hamburg.
Fotocredit: BBB/Andreas Silberbach.

Impressionen unserer Informationskampagne zu den Themen Digitalisierung und Breitbandausbau finden Sie in unserer Mediathek.
Zurück zur Best Practice Übersicht.



Breitbandbüro des Bundes
T 030 60 40 40 6-0
F 030 60 40 40 6-40
E kontakt(at)breitbandbuero.de



Postanschrift
Postfach 64 01 13
10047 Berlin