• Startseite
  • Breitband@Mittelstand bei der Niederrheinischen IHK in Duisburg

Breitband@Mittelstand bei der Niederrheinischen IHK in Duisburg

Das Informationsmobil ist dieser Tage in Duisburg vor Ort. Dort stand am 10.08.2017 mit der Kampagne Breitband@Mittelstand ein Workshop in Zusammenarbeit mit der dortigen Niederrheinischen IHK im Hauptgebäude der IHK auf dem Programm.

Vor dem Hintergrund, dass gerade kleine und mittelständische Unternehmen unterschiedlich weit in ihren Digitalisierungsstrategien vorangeschritten sind, diskutierten circa 50 lokale Multiplikatoren wie kommunale Entscheidungsträger und Unternehmensvertreter die Potenziale einer leistungsstarken digitalen Infrastruktur auf der gut organisierten Veranstaltung. Durch viele interessante Redebeiträge wurde das Thema Digitalisierung aus unterschiedlichen Perspektiven erörtert und beleuchtet.

Nach einführenden Worten durch Dr. Stefan Dietzfelbinger von der Niederrheinischen IHK, der insbesondere die technischen Voraussetzungen sowie die notwendigen Bildungsmaßnahmen für Mitarbeiter beim Thema Digitalisierung hervorhob, sprach Oliver Thoben, Kampagnenmanager Breitbandbüro des Bundes, in seinem Beitrag über die Möglichkeiten digitaler Infrastruktur für Unternehmen.

Der amtierende Oberbürgermeister von Duisburg, Sören Link, richtete ein Grußwort an die Workshopteilnehmer. Darin sprach Link über die Erfordernisse einer weitreichenden Digitalisierung für seine Stadt und mahnte als Voraussetzung dafür frühzeitige und ausreichende Investitionen in den Breitbandausbau an. Er berichtete von Gesprächen mit Unternehmensvertretern, die in der heutigen Zeit erst nach Breitbandanschlüssen und dann nach Autobahnnähe fragten.

Als Vertreter eines jungen Unternehmens sprach Thomas Harmes, Gründer Firma Mifitto zum Auditorium. Der Geschäftsführer des Duisburger Start-ups konnte in seinem Beitrag über konkrete Anwendungsbeispiele von Digitalisierung berichten. Harmes und sein Team haben es sich zum Ziel gesetzt, über 3-D-Technologie Füße und Schuhe exakt zu vermessen, um damit passgenaue Schuhe empfehlen und damit Retouren beim online-Kauf verhindern zu können.

Die Gelegenheit, das Informationsmobil mitsamt seinem Equipment zu begutachten, nutzten die Teilnehmer des IHK-Workshops ausgiebig und rundete die sehr gelungene Veranstaltung ab.


Foto: Oliver Thoben (Breitbandbüro des Bundes, r.) erklärt (von l.-r.) Matthias Heidmeier (Unternehmerverband), Sören Link (Oberbürgermeister Duisburg), Dr. Stefan Dietzfelbinger (Niederrheinische IHK), Ralf Meurer (Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Duisburg) in Duisburg am 10.08.2017 am Informationsmobil den 3-D-Drucker.
Fotocredit: BBB/Sebastian Rölke

Weitere Impressionen unserer Informationskampagne finden Sie in unserer Mediathek.



Breitbandbüro des Bundes
T 030 60 40 40 6-0
F 030 60 40 40 6-40
E kontakt(at)breitbandbuero.de



Postanschrift
Postfach 64 01 13
10047 Berlin