• Startseite
  • Digitalisierung und Klimaschutz – Besuch bei Windcloud in Hamburg

Digitalisierung und Klimaschutz – Besuch bei Windcloud in Hamburg

Das Modell eines grünen Rechenzentrums wie es Windcloud in Hamburg betreib am 07.11.2017 in Hamburg bei Windcloud.

Vergangenen Dienstag war die Kampagne Breitband@Mittelstand in Hamburg unterwegs. Nach einem Besuch bei den Virtual Reality Spezialisten von VRtual X ging es weiter zur Windcloud GmbH, die mit einem besonders umweltverträglichen Rechenzentrum aufwarten.

Windcloud ist ein Start-up mit einer ganz besonderen und höchst zeitgemäßen Idee: Dem Unternehmen geht es um die Verbindung digitaler Dienstleistungen mit der Nutzung regenerativer Energien. Rechenzentren gehören heute zu den größten Stromverbrauchern am Markt. Sie wachsen permanent in Anzahl und Größe, denn der Bedarf an digitalen Dienstleistungen nimmt zu. Windcloud zeigt eine Möglichkeit auf, aus der Nutzung fossiler Energieträger für Rechenzentren auszusteigen und dennoch genug Strom für moderne digitale Angebote verfügbar zu haben.

Das grüne Rechenzentrum der Firma Windcloud bietet die Leistungen eines klassischen Rechenzentrums, also Cloud Infrastruktur, Virtuelle Server, Speicherplatz, Backup Service oder Colocation. Betrieben wird alles mit 100% Ökostrom – in diesem Fall mit lokal erzeugter und gespeicherter Windenergie. Dafür kooperiert das Unternehmen mit dem Bürgerwindpark Braderup-Tinningstedt in Schleswig-Holstein und leistet gleichzeitig einen Beitrag dazu, Überkapazitäten, die nicht in die Stromnetze eingespeist werden können, sinnvoll zu nutzen. Doch damit nicht genug. Karl Rabe aus der Abteilung Sales bei Windcloud erklärte uns, dass auch die Energieabsicherung vollkommen ökologisch verträglich ist: Eine Biogasanlage und ein Hybridspeicher leisten die Stromversorgung im Notfall. Grundlage der angebotenen digitalen Dienste ist selbstverständlich eine leistungsfähige Glasfaseranbindung.

Bei unserem Besuch beeindruckte uns das auf Nachhaltigkeit basierende Konzept der Firma, das Klimaschutz und Digitalisierung vereint – sicherlich ein gangbarer Zukunftsweg.


Foto: Das Modell eines grünen Rechenzentrums wie es Windcloud in Hamburg betreibt am 07.11.2017 in Hamburg bei Windcloud.
Fotocredit: BBB / Andreas Silberbach.

Weitere Impressionen unserer Informationskampagne finden Sie in unserer Mediathek.



Breitbandbüro des Bundes
T 030 60 40 40 6-0
F 030 60 40 40 6-40
E kontakt(at)breitbandbuero.de



Postanschrift
Postfach 64 01 13
10047 Berlin