• Startseite
  • Wertschöpfung wird mehr und mehr über digitale Services stattfinden

Wertschöpfung wird mehr und mehr über digitale Services stattfinden

Die digital worx GmbH aus Stuttgart entwickelt Softwarelösungen für die Steuerung von Maschinen und Geräten. Mobile Anwendungen, Cloud-Services und das Internet der Dinge spielen für das Unternehmen eine bedeutende Rolle.
Geschäftsführer Mirko Ross äußerte sich im Interview zur iBeacon-Technologie und zur digitalen Wertschöpfung der Zukunft.


Breitbandbüro des Bundes: Wie sahen Ihre Ausgangssituation und Ihre Ziele vor dem Beginn der Digitalisierung aus?

Mirko Ross: Wir denken schon immer digital – dies zeigt sich nicht nur in unserem Namen „digital worx“. Die Vision einer voll vernetzen Welt, in der Dienste konvergent ineinander übergehen ist Teil unserer DNA.

BBB: An welchen Stellen setzen Sie in Ihrem Unternehmen digitale Lösungen ein?

Mirko Ross: Wir richten alle unsere Geschäftsprozesse durchgehend digital aus. Unsere Projektteams arbeiten Länderübergreifend, nur mit digitalen Werkzeugen zur kollaborativen Entwicklung können wir Projekte in internationalen Teams organiseren, den Fortschritt überwachen und eine gleichmäßige Qualität sicherstellen. Die Einführung dieser Werkzeuge ist Schrittweise in dem Maß erfolgt, wie wir gewachsen sind. Wir haben eine Reihe von sehr speziellen Software-Anwendungen die wir zuerst für unsere Bedürfnisse angepasst haben und dann sukzessive mit anderen Anwendungen im Haus verzahnen.

BBB: Was genau können wir uns unter „iBeacons“ vorstellen?

Mirko Ross: iBeacons sind per Bluetooth Funk betriebene Sender, die eine individuelle ID in einem vorgegebenen Takt senden. Handelsübliche Smartphones können diese Signale empfangen und darauf in einer App eine Aktion auslösen. Beispielsweise kann eine Nachricht an den Benutzer auf das Smartphone gesendet werden, sobald dieser sich in der Empfangsnähe eines iBeacons befindet. Wir verwenden beispielsweise iBeacons in der Industrie, um per Smartphone eine Maschine zu identifizieren und dem Benutzer zur Maschine passende Dokumente wie Wartungsanleitungen anzuzeigen.

BBB: Wenn Sie eine Zwischenbilanz ziehen: Was konnten Sie mit Hilfe der Digitalisierung konkret an Positivem erreichen?

Mirko Ross: Wir sehen Digitalisierung als unausweichlich. In Zukunft wird Wertschöpfung vermehrt über digitale Services anstatt über den Verkauf materieller Produkte erfolgen. Beispielsweise arbeiten wir gerade an neue Formen der industriellen Logistik in der Produktion mit Hilfe von Drohnen. Anstatt die Drohne zu verkaufen, sind Geschäftsmodelle im Bereich „pay per Use“ – also Bezahlung bei Nutzung – vielversprechender. Im Privatleben hat sich das gleiche Modell im Carsharing bewährt, warum sollte dies nicht auch in der industriellen Anwendung funktionieren. Es gibt klare ökonomische Vorteile für solche Geschäftsmodelle. Möglich werden diese aber erst mit durchgehender digitaler Steuerung der Prozesse wie Nutzungserfassung und Abrechnung.

BBB: Welche Herausforderungen sehen Sie bei der digitalen Transformation?

Mirko Ross: Die größte Herausforderung ist es, nicht den Anschluss zu verlieren. Es gibt ständig neue Technologien, die disruptives Potential haben – d. h. das Zusammenspiel in konsolidierten Geschäftsbereichen wird komplett neu geordnet. Blockchain-Technologie ist dafür ein gutes Beispiel. Die Auswirkungen auf die Finanzbranche ist hier schon spürbar und technologisch ist die Blockchain für alle Transaktionsprozesse eine disruptive Technologie. Das gilt beispielsweise auch für den Datenaustausch mit Maschinen in der Industrie 4.0.

BBB: Vervollständigen Sie gerne folgenden Satz, den Sie unseren Lesern mitteilen wollen: „Digitalisierung heißt für uns: …“.

Mirko Ross: Digitalisierung heißt für uns machen.


Foto oben: Mirko Ross, Geschäftsführer der digi worx GmbH.
Fotocredits: Mirko Ross.

Weitere Impressionen unserer Informationskampagne finden Sie in unserer Mediathek.



Breitbandbüro des Bundes
T 030 60 40 40 6-0
F 030 60 40 40 6-40
E kontakt(at)breitbandbuero.de



Postanschrift
Postfach 64 01 13
10047 Berlin