• Startseite
  • Erfolgreicher IHK-Workshop im Fahrrad-Showroom

Erfolgreicher IHK-Workshop im Fahrrad-Showroom

Die letzte Station unserer Tour durch Hessen führte die Kampagne Breitband@Mittelstand am 11. September 2017 nach Idstein, einer etwa 25.000 Einwohner zählenden Stadt im Rheingau-Taunus-Kreis. Zu einem Workshop dorthin hatte das Breitbandbüro des Bundes in Zusammenarbeit mit der IHK Wiesbaden eingeladen. Mit dem Showroom des Fahrradherstellers Storck wurde dafür ein ganz besonderer Veranstaltungsort ausgewählt. Seit über 20 Jahren fertigt der in Idstein ansässige aber international agierende Betrieb Mountainbikes und Rennräder für den professionellen wie privaten Bedarf.

Vor dem Hintergrund, dass gerade kleine und mittelständische Unternehmen die Chance ergreifen müssen, um langfristig durch Digitalisierung konkurrenzfähig zu bleiben, diskutierten Experten, Kommunal- und Unternehmensvertreter in angeregter Atmosphäre u. a. die Frage, welche digitale Infrastruktur im Rheingau-Taunus-Kreis benötigt wird.
Nach Grußworten von Gordon Bonnet von der IHK Wiesbaden und Frank Kilian, Landrat des Rheingau Taunus-Kreis, eröffnete Gastgeber Markus Storck, Inhaber der Storck Bicycle GmbH, die Reihe der vielfältigen Impulsvorträge mit seinem Beitrag über die Digitalstrategie in seinem Unternehmen. Zum aktuellen Stand des Breitbandausbaus in der nordhessischen Region und zu Fördermöglichkeiten für Unternehmen gab Nils Mischorr vom Breitbandbüro des Bundes Auskunft. Zudem thematisierte Mischorr die Digitalisierung verschiedener Branchen.
Achim Staab, Projektleiter bei der Kreisverwaltung im Rheingau-Taunus-Kreis, stellte eine Smart-Region dar unter Voraussetzung der Entwicklung digitaler Anwendungen auf der Basis einer hochleistungsfähigen Breitband-Infrastruktur.
Vom Institut für allgemeinen und ökologischen Weinbau der Hochschule Gneisenheim gab Matthias Friedel interessante Einblicke zum Thema „Der digitale Winzer“, bevor Timo Klein vom Landesamt für Verfassungsschutz Hessen die aktuelle Lage zur Cybersicherheit schilderte.

Sowohl die Zuhörer als auch die Referenten des bestens angenommenen IHK-Workshops gaben an, dass sie sich mit den unterschiedlichen Themenfeldern sehr gut identifizieren und neue Einblicke zur Digitalisierung und den Breitbandausbau gewinnen konnten. In angenehmer Atmosphäre bestand zudem die Möglichkeit zur konstruktiven Diskussion, bevor die Gelegenheit für die Teilnehmer, das Informationsmobil ausgiebig zu begutachten, die erfolgreiche Veranstaltung abrundete.


Foto oben: Nils Mischorr (Breitbandbüro des Bundes) informiert auf dem IHK-Workshop über den Breitbandausbau im Rheingau-Taunus-Kreis. Idstein, 11.09.2017.
Fotos unten: Impressionen vom IHK-Workshop in Idstein. Idstein, 11.09.2017.
Fotocredits: BBB / Verena Scharf.



Breitbandbüro des Bundes
T 030 60 40 40 6-0
F 030 60 40 40 6-40
E kontakt(at)breitbandbuero.de



Postanschrift
Postfach 64 01 13
10047 Berlin