• Startseite
  • Erlebbare Tierwelt durch Digitalisierung

Erlebbare Tierwelt durch Digitalisierung

Ein Unternehmensbesuch der besonderen Art stand vergangenen Mittwoch auf dem Programm. Am 29.11.2017 besuchte die Informationskampagne Breitband@Mittelstand die ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen. Der Jahrzehnte unter dem Namen Ruhr Zoo Gelsenkirchen firmierende Tierpark, entwickelt sich seit dem Jahr 2000 zu einem Ausflugsziel moderner Prägung.

Dazu gehört zum einen die Gestaltung von drei Erlebniswelten (Alaska, Afrika, Asien), welche die Betrachtung der Tiere in großflächigen, authentischen und artgerechten Landschaften ermöglichen. Zum anderen halten seit geraumer Zeit digitale Anwendungen Einzug in den Gelsenkirchener Tierpark.
Diese sollen den Besuch der Tiere und des Zoos nicht ersetzen, sondern ergänzen, wie Sabine Haas (PR & Kommunikation, ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen) dem Mitarbeiter des Breitbandbüros des Bundes, Nils Mischorr, erläuterte. Als vorrangige Ziele, die der Zoo mittels digitaler Applikationen erreichen möchte, nennt Haas zusätzliche Informationen für die Besucher, die Erschließung neuer Kundengruppen und die Schaffung neuer Erlebnis- bzw. Entdeckungsmöglichkeiten.

Das Aufenthaltserlebnis wird mit den Digitalanwendungen gesteigert und schafft eine bessere Einbindung des Besuchers in die Tierwelt. So bietet die App eine digitale Schnitzeljagd durch den Zoo an und mittels Augmented-Reality-Anwendungen verschwimmen Besucher- und Tierwelt. Durch den Einsatz der Bilderkennung erscheint per App das animierte Tier auf dem Smartphone und wird durch zusätzliche Informationen vorgestellt.

Um die digitale Übertragung gewährleisten zu können, sind über 70 WLAN-Access-Points gut versteckt in den Bäumen hängend über den Zoo verteilt. Ein flächendeckender Ausbau von leistungsstarkem Breitband ist auch für diese Anwendungen unerlässlich.

Auch wenn das digitale Erlebnis, wie es in der ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen angeboten wird, eine bedeutende Rolle einnimmt, betont Sabine Haas, dass die artgerechte Tierhaltung stets im Mittelpunkt stehe. Ein weiteres Beispiel, dass sich naturnahes Erleben und Digitalisierung auf gelungene Weise verbinden können.


Foto: Sabine Haase (PR & Kommunikation, ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen) zeigt Nils Mischorr (Breitbandbüro des Bundes) die digitalen Anwendungen der ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen. Gelsenkirchen, 29.11.2017.
Fotocredit: BBB / Jens Gowasch

Weitere Impressionen unserer Informationskampagne finden Sie in unserer Mediathek.



Breitbandbüro des Bundes
T 030 60 40 40 6-0
F 030 60 40 40 6-40
E kontakt(at)breitbandbuero.de



Postanschrift
Postfach 64 01 13
10047 Berlin