Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

22. Breitband-Forum – Breitband-Meilensteine: Heute 15 Mbps, morgen 50 Mbps, übermorgen Gigabit-Gesellschaft?

6. Dezember, 13:0019:00

€150

Irgendwann steht am Ende eine völlig mit „Super Information Highways“ – wie sie in den 90er Jahren genannt wurden – und mit vielen Megabits oder gar Gigabits pro Sekunde vernetzte Republik. Und das werden dann auch überwiegend Glasfaser-Anbindungen sein, da sind sich die Experten einig. Aber wenn die Glasfaser-Autobahnen noch für viele Jahre die meisten Nutzer nicht ganz erreichen, ist dann bis dahin der Baukasten dieser alternativen Zugangs-Technologien rund um Kupfer, Koax, Mobilfunk oder Sat ausreichend bestückt, um alle privaten oder gewerblichen Nutzer bestmöglich mit Breitband zu versorgen?

Seit mehr als 20 Jahren gibt es auf der einen Seite in Deutschland eindringliche Forderungen nach flächendeckenden FTTH- und FTTB-Netzen, auf der anderen Seite angesichts der hohen Kosten eine nur sehr zögerliche Entwicklung. Parallel dazu werden auch bei anderen Zugangstechnologien die Anschluss-Geschwindigkeiten laufend erhöht, wie z.B. bei HFC-Netzen mit 100 bis 200, und sogar 400 oder 500 Mbps pro Koax-Anschluss, aber auch bei Kupfer mit Vectoring und Super-Vectoring von 100 bis zu 500 Mbps. Da stellen sich z.B. Fragen wie

  • Was passiert mit Vectoring und Super-Vectoring/G.Fast nicht nur im Labor, sondern auch in der Praxis?
  • Wird Koax seine Flächendeckung von Homes Passed deutlich erhöhen können?
  • Welchen Anteil des flächigen breitbandigen Netzverkehrs wird 5G auf sich ziehen – Stichworte wie Stabilität der mobilen Verbindungen und Abschattung?

Im 22. Breitband-Forum sollen die Perspektiven der einzelnen Zugangstechnologien abgeklopft werden, nicht zuletzt anhand von Bewertungskriterien wie, ob die „LWL-Only“-Strategie oder der gut sortierte „Breitband-Baukasten“ die besseren Erfolgschancen auf dem Weg zum Ziel hat, in überschaubarer Zeit wesentlich zur Erreichung hoher breitbandiger Penetration von Unternehmen und privaten Nutzern beizutragen, ob „Weiße“ oder „Graue“ Flecken immer mehr verschwinden, welche Kosten damit jeweils verbunden sind und ob diskriminierungs-freier Open Access auf allen Zugangskanälen besteht.


Agenda

Moderation: Ekkehart Gerlach, Geschäftsführer, deutsche ict- + medienakademie, Köln

13:00 Uhr
Begrüßung
Prof. Dr. Kai Höhmann, Geschäftsführer, TÜV Rheinland Consulting GmbH, Köln
13:25 Uhr

Einführung
Prof. Dr. Christian Wietfeld, Lehrstuhl für Kommunikationsnetze, Technische Universität, Dortmund, und CPS.HUB NRW

13:45 Uhr

Zeit für BB-Streit oder volle Kraft auf allen Kanälen voraus? – Impuls-Statements + Diskussion

  • Technologische Einordnungen
    Walter Haas, CTO, HUAWEI TECHNOLOGIES Deutschland GmbH, Düsseldorf
  • Glasfaser – Die ultima ratio?
    Norbert Westfal, Sprecher der GF EWE TEL, Oldenburg und Präsident des BREKO
  • Vectoring und mehr – Ein integriertes Gesamtkonzept?
    Dr. Vesta von Bossel, Vorstandsbeauftragte für den Breitbandausbau, DTAG, Bonn
  • Koax – Vorsprung oder schmilzt?
    Lutz Schüler, CEO, Unitymedia GmbH, Köln
  • 5G – Langer Anlauf, Ende gut?
    Valentina Daiber, Chief Officer for Legal and Corporate Affairs, Mitglied des Vorstands der Telefónica Deutschland Holding AG, München
15:45 Uhr
Coffee & Cake

16:15 Uhr

Erfolgsfaktoren zwischen Vision, Regulierung, Politik und Business Case – Impuls-Statements…

  • Das Breitband-Öko-System: Neue Dienste, neue Business Cases?
    Prof. Dr. Kai Höhmann, Geschäftsführer, TÜV Rheinland Consulting GmbH, Köln
  • Die Nutzer-Perspektive: Wäre immer breiter immer besser?
    Patrick Hünemohr, Geschäftsführer, Greven Medien GmbH & Co. KG, Köln
  • Stand und Perspektiven des Breitband-Ausbaus aus regulatorischer Sicht
    Friedhelm Dommermuth, Abteilungsleiter, Ökonomische Fragen der Regulierung Telekommunikation, BNetzA, Bonn
  • Politischer Rahmen: Breitband zwischen politischem Credo und Business Case?
    Martin Dörmann, MdB, Berichterstatter für digitale Infrastruktur, Breitband, Digitalisierung und Wandel der Medienlandschaft, SPD, Köln
  • NRW-Perspektiven
    Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen
17:30 Uhr
…und Podiumsdiskussion

18:30 Uhr
Imbiss & Networking

Details

Datum:
6. Dezember
Zeit:
13:00 – 19:00
Eintritt:
€150
Veranstaltungskategorie:
Webseite:
http://www.medienakademie-koeln.de/termine/einzelansicht/22-breitband-forum.html

Veranstaltungsort

TÜV Rheinland
Am Grauen Stein
Köln, Nordrhein-Westfalen 51105 Deutschland
+ Google Karte


Breitbandbüro des Bundes
T 030 60 40 40 6-0
F 030 60 40 40 6-40
E kontakt(at)breitbandbuero.de



Postanschrift
Postfach 64 01 13
10047 Berlin