• Startseite
  • Messeeindrücke aus Osthessen: Breitbandausbau für die Region und Digitalisierung bei Ausbildungsberufen

Messeeindrücke aus Osthessen: Breitbandausbau für die Region und Digitalisierung bei Ausbildungsberufen

Vergangenen Freitag besuchten wir mit unserer Informationskampagne die fibit, eine Technologie- und IT-Messe speziell für den Mittelstand in Fulda. Veranstaltungsort war die Hochschule Fulda. Auf deren Campus in Halle 8 präsentierten sich zahlreiche Aussteller. Viele zeigten eindrucksvoll, dass der digitale Wandel auch in der Region Osthessen nicht mehr aufzuhalten und branchenübergreifend integraler Bestandteil unternehmerischen Handelns ist.

Simon Weber, 1. Vorsitzender des ZEITSPRUNG IT-Forum Fulda e. V. und Geschäftsführer des IT-Systemhauses bytewerk betonte: „Digitalisierung ist für uns, den Verein Zeitsprung, ein immens wichtiges Thema. Wir müssen hier in der Region zunächst die grundlegenden Dinge schaffen, um das Thema voranzutreiben. Das fängt an mit dem Breitbandausbau, da haben wir hier noch deutlich Nachholbedarf. Uns freut, dass dies nun auch von der Politik erkannt wurde. Damit können wir alle Thematiken rund um Digitalisierung angehen.“

Auch die Ausbildungsberufe sind zunehmend digitalisiert. Zur Messe, die auch als Job- und Karrierebörse diente, waren Studierende und Schulabgänger ebenso gekommen wie Vertreter von Fachschulen und Ausbildungsbetrieben. Christoph Steiner von der Ferdinand-Braun-Schule erläuterte uns die Bedeutung der Digitalisierung für die Berufsausbildung: „An der Ferdinand-Braun-Schule bilden wir in sehr vielen verschiedene technischen Berufen aus. Die Digitalisierung hält dort in allen Berufsgruppen Einzug. Auch bei der technischen Ausstattung unserer Fachschule spielt Digitalisierung eine große Rolle. Wir brauchen immer die aktuellsten Daten, Treiber, Firmware für unsere Hardware. Dazu kommt die industrielle Vernetzung: Wir bedienen und steuern Anlagen über das World Wide Web. Voraussetzung dafür ist eine ausreichend schnelle Internetanbindung.“

Unsere Experten vor Ort waren vor allem beeindruckt von der positiven Grundstimmung auf der Messe. Digitalisierung wird hier nicht als notwendiges Übel, sondern als Chance begriffen, wie Simon Weber noch einmal darlegte: „Dadurch dass ich Geschäftsführer eines Systemhauses bin, sehe ich vor allem Chancen in dieser Entwicklung, extrem viele Chancen. Dass sich jedes Unternehmen mittlerweile mit dem Thema Digitalisierung auseinandersetzen muss, ist für mich sehr angenehm. Denn ich kann jeden beraten, jeder ist potenzieller Kunde.“
Während in der Messehalle Unternehmen und Bildungseinrichtungen informierten, tauschte sich das Team des Breitbandbüros am und im Informationsmobil im Außenbereich intensiv mit Fachbesuchern und Vertretern aus Bildung, Wirtschaft und Politik in Osthessen aus.


Foto oben: Nils Mischorr (Breitbandbüro des Bundes, l) und Simon Weber (Zeitsprung IT-Forum Fulda e. V. am 12.05.2017 vor dem Informationsmobil in Fulda auf der fibit.
Fotocredit: BBB/Jens Gowasch

Weitere Impressionen unserer Informationskampagne finden Sie in unserer Mediathek.



Breitbandbüro des Bundes
T 030 60 40 40 6-0
F 030 60 40 40 6-40
E kontakt(at)breitbandbuero.de



Postanschrift
Postfach 64 01 13
10047 Berlin