• Startseite
  • Governmental Workshop auf dem Broadband World Forum 2017

Governmental Workshop auf dem Broadband World Forum 2017

Die Themen Breitband und Digitalisierung beschäftigen Unternehmen, Zuwendungsempfänger und den öffentlichen Sektor gleichermaßen. Dabei machen die Akteure unterschiedliche Erfahrungen, sodass Kooperationen und Austauschmöglichkeiten einen besonderen Stellenwert einnehmen. Dies gilt insbesondere auf europäischer Ebene, um den Weg in die digitale Zukunft gemeinsam erfolgreich zu beschreiten. Eine umfangreiche Gelegenheit für den Wissens- und Erfahrungsaustausch bietet nun der Governmental Workshop am 24. Oktober 2017 in Berlin.

Verschiedene Experten auf dem Gebiet des Breitbandausbaus informieren bei der Veranstaltung über aktuelle Entwicklungen der Digitalisierung in der EU. Neben der Breitbandpolitik der Europäischen Kommission und der Digitalisierung ländlicher Gebiete geht es unter anderem auch um Fördermöglichkeiten und konkrete Projekte wie das INTERREG NSR Projekt „CORA-COnnecting Remote Areas with digital Infrastructure and services“. Bei den Vorträgen und Diskussionen stehen vor allem politische und technische Fragen im Vordergrund.

Der Governmental Workshop wird von der atene KOM GmbH im Rahmen des 17. Broadband World Forum (BBWF) organisiert. Die Teilnehmer der BBWF-Konferenz können noch am Workshop teilnehmen. Alle Besucher der Fachmesse erhalten kostenfreien Zugang zur Ausstellerfläche und zur atene KOM-Halle.


Fotocredit: Optimarc/Shutterstock.



Breitbandbüro des Bundes
T 030 60 40 40 6-0
F 030 60 40 40 6-40
E kontakt(at)breitbandbuero.de



Postanschrift
Postfach 64 01 13
10047 Berlin