Roadshow Tagebuch

Münster und die „Leezen“ – bekannt in der ganzen Welt

21. April 2017
Völlig klar, dass das Thema „Leezen“ in Münster noch einmal zur Sprache kommt. Der aufmerksame Leser, die aufmerksame Leserin wird von unserem Tourtagebuch-Beitrag von gestern noch in Erinnerung haben, was auf „Masematte“ eine „Leeze“ ist. Münster zählt rund 300.000 Einwohner/-innen und 500.000 „Leezen“. Nach der verheerenden Zerstörung Münsters im Zweiten Weltkrieg beschloss der Rat der Stadt Münster in den Nachkriegsjahren den ...

Alles „bekane“?

21. April 2017
Unser Informationsmobil weilt in Münster. Zeit für ein wenig Masematte – die lokale Gruppensprache, die im 19. Jahrhundert in den Elendsvierteln von Münster entstanden ist. Masematte ist seit 1870 quellenmäßig belegt, wird im Rahmen lokaler Traditionspflege immer noch gesprochen und im heutigen Wortschatz als Umgangssprache verwendet. Der Wortschatz der Masematte ist ein Rotwelsch mit starkem Anteil von Jiddisch. Auch Romani ...

Aachen – historisch, sinnlich und digital

20. April 2017
Unser Besuch in Aachen gestern war aufregend. Wir sammelten vielfältige Eindrücke in einer großartigen Stadt. Zuerst fiel uns natürlich der Aachener Dom ins Auge. Mit dem Bau der Bischofskirche des Bistums Aachen wurde bereits Ende des 8. Jahrhunderts unter Karl dem Großen begonnen. Der Dom war lange Zeit Krönungsort römisch-deutscher Könige. Seit 1978 ist er UNESCO-Weltkulturerbe – völlig zu Recht, ...

Weshalb wir heute Karl den Großen stets mit Aachen in Verbindung bringen …

19. April 2017
Karl der Große war von 768 bis 814 König des Fränkischen Reichs. Am 25. Dezember 800 wurde er als erster westeuropäischer Herrscher seit der Antike von Papst Leo III. zum Kaiser gekrönt. Bei diesem mittelalterlichen Kaisertum handelte es sich um eine gegenüber anderen Königen „gesteigerte Königsherrschaft“. Karls Machtbereich umfasste zum Ende seiner Herrschaft – also bei seinem Tod im Jahr 814 ...

Ein historischer Ausflug – Aachen und die Römer

18. April 2017
Anlässlich unserer Tour nach Aachen, bei der wir morgen das Unternehmen e.Go Mobile besuchen, wollen wir die Chance für eine kurze Geschichtsstunde nutzen. Die Region um Aachen zählt zu den am längsten besiedelten Gebieten Deutschlands. Die Geschichte der Stadt beginnt bereits in der Jungsteinzeit, als schon um 3000 – 2500 v. Chr. der damals so wichtige Feuerstein auf den Hügeln des ...

Auf nach Westen, nach Aachen und Münster

17. April 2017
Heute, am letzten Tag des langen Osterwochenendes, denken wir bereits wieder an Deutschlands digitale Zukunft und möchten einen kurzen Ausblick auf die kommenden Tage geben. Vor uns liegen morgen über 600 Kilometer und damit etwa 8 bis 9 Stunden Fahrt. Denn wir machen uns auf den Weg in den äußersten Westen der Republik. Kurz vor der belgischen Grenze wartet eine ...

Osterpause – auch bei unserer Informationskampagne

14. April 2017
Über die Osterfeiertage machen unser Informationsmobil und die Kampagne eine wohlverdiente Pause. Zwei spannende und ereignisreiche Monate liegen hinter uns. Nun gönnen wir uns, wie viele hierzulande, Ruhe und das eine oder andere Gramm Schokolade, bevor es kommende Woche gestärkt weitergeht. Vor uns liegen noch viele Orte und wir werden an dieser und an anderer Stelle weiter unsere Eindrücke zum ...

Was ist oster-lich an Osterholz-Scharmbeck?

13. April 2017
In den vergangenen Tagen waren wir mit dem Informationsmobil bei Unternehmen in Osterholz-Scharmbeck. Da die Osterfeiertage anstehen, fragen wir uns, wo der Ortsname „Osterholz-Scharmbeck“ seine Ursprünge hat. Wir haben uns schlaugemacht! 1182 wurde durch den Bremer Erzbischof Siegfried I. von Anhalt das „Kloster im Osterholz“ gegründet. Es bestand bis 1650 und hinterließ den Ortsnamen „Osterholz“. Zwei Erklärungen konkurrieren um die genaue ...

Lebendige Architektur der Hansezeit und auch des 21. Jahrhunderts

11. April 2017
Die Fernsehserie „Rote Rosen“ verarbeitete die Szenerie des historischen Lüneburger Markplatzensembles als Filmkulisse. Wir setzten unser Informationsmobil abseits von Film und Fernsehen gerne ins passende Licht und begrüßten auch in Lüneburg Personen, die sich in der Region für den Ausbau des Breitbandnetzes einsetzen. Unser anschließender Wechsel innerhalb Lüneburgs brachte uns einen reizvollen architektonischen Kontrast: Wir standen mit unserem Informationsmobil vor der ...

An der Waterkant in Wilhelmshaven

11. April 2017
Tourpause für uns am vergangenen Wochenende! Auf der Suche nach einem passenden Parkplatz für das Informationsmobil haben wir eine Stelle auf dem Marinestützpunkt Heppenser Groden in Wilhelmshaven angeboten bekommen. Hier liegt Deutschlands größter Marinestützpunkt, der zugleich einer der größten Westeuropas ist. Das Marinekommando erteilte uns die freundliche Erlaubnis für Fotos von unserem Informationsmobil direkt an der Waterkant. Wir sagen „Danke!“ und ...

 



Breitbandbüro des Bundes
T 030 60 40 40 6-0
F 030 60 40 40 6-40
E kontakt(at)breitbandbuero.de



Postanschrift
Postfach 64 01 13
10047 Berlin