„Was lange währt…“

In den nächsten drei Tagen bereisen wir mit der Kampagne Breitband@Mittelstand das südliche Sachsen-Anhalt und informieren bei Firmenbesuchen über die Vorteile des Breitbandausbaus gerade für kleine und mittlere Unternehmen.

Unsere Tour erstreckt sich dabei vom in der Nähe des Vogelschutzgebiets Klietzer Heide gelegenen Tangermünde über die Kreisstadt Burg bei Magdeburg bis zum im nördlichen Harzvorland angesiedelten Halberstadt.

Die 804 durch Karl den Großen zum Bischofssitz erklärte heutige Kreisstadt hat eine wechselhafte Geschichte hinter sich, was sich vor allem in der 372 Jahre andauernden Zeit als Garnisonsstandort widerspiegelt. Von 1623 bis 1994 waren in Halberstadt fast ununterbrochen Militärs verschiedener Herkunft stationiert.

Beinahe doppelt so lang allerdings dauert Organ2/ASLSP, eine Komposition für Orgel des amerikanischen Avantgardekomponisten John Cage. Die Abkürzung ASLSP steht für „As SLow aS Possible“ und wird seit dem Jahr 2001 in der Sankt-Burchardi-Kirche in Halberstadt als langsamstes und längstandauerndes Musikstück der Welt in einer Gesamtlänge von 639 Jahren von einer Orgel – nur betrieben durch einen Blasebalg – aufgeführt.
Der Zeitraum und Halberstadt als Ort ergaben sich aus der Differenz des Einbaus der ersten Domorgel der Welt von 1361 in den Halberstädter Dom und dem zunächst geplanten Aufführungsbeginn im Jahr 2000. Aufgrund von Verzögerungen konnte das Stück erst 2001 beginnen und wird – aller Voraussicht nach – im Jahr 2640 enden.

Freunde der modernen Orgelmusik sollten sich den 5. September 2020 vormerken – dann findet der nächste Klangwechsel statt!


Foto: Halberstadt im Herbst.
Fotocredit: Karsten Hebbel.

Weitere Impressionen unserer Informationskampagne finden Sie in unserer Mediathek.



Breitbandbüro des Bundes
T 030 60 40 40 6-0
F 030 60 40 40 6-40
E kontakt(at)breitbandbuero.de



Postanschrift
Postfach 64 01 13
10047 Berlin