Weihnachtliches Flensburg

Anfang der Woche machten wir uns mit dem Informationsmobil auf in Richtung Norden nach Schleswig-Holstein. In Flensburg besuchten wir gestern das Technologiezentrum und tauschten uns bei einer Veranstaltung des Clustermanagements Digitale Wirtschaft Schleswig-Holstein (DiWiSH) zum Thema Wachstum mit den Besuchern aus.

Hier im hohen Norden kamen wir nun endgültig in weihnachtliche Stimmung, denn wie in so vielen Städten Deutschlands scheint auch in Flensburg die Innenstadt zu einem einzigen großen Weihnachtsmarkt während der Adventswochen zu transformieren. Davon haben auch die dänischen Nachbarn gehört, die gerne in dieser Zeit zu Besuch kommen und somit das skandinavische Flair zusätzlich prägen. Bei Lametta-Kanonen und deutsch-dänischen Weihnachtsliedern rücken die Menschen rund um die Weihnachtspyramide im Zentrum des Weihnachtsmarktes zusammen und erfreuen sich gemeinsam an dem bunten Trubel.

Der Wunschzettel für den Weihnachtsmann kann vor Ort ebenfalls eingeworfen werden und findet so seinen Weg zum Geschenkeverteiler, dessen Wohnort jedoch nicht ganz eindeutig festzumachen ist. Viele Europäer vermuten ihn im Norden beispielsweise in Lappland oder Grönland, wobei für die Schweizer der Schwarzwald und für die Niederländer auch Spanien der passende Wohnsitz sein könnte. Für den Nikolaus, der heute im Flensburger Hafen einlaufen wird, ist die Sachlage in dieser Hinsicht einfacher. Der historische Bischof Nikolaus von Myra, auf den sich der Nikolaus bezieht, stammte aus der Region Lykien, der heutigen Türkei, und verteilte dort sein Vermögen an Bedürftige.


Foto: Das Breitbandbüro des Bundes ist mit der Kampagne Breitband@Mittelstand am 05.12.2017 unterwegs in Flensburg.
Fotocredit: BBB / Jens Gowasch.



Breitbandbüro des Bundes
T 030 60 40 40 6-0
F 030 60 40 40 6-40
E kontakt(at)breitbandbuero.de



Postanschrift
Postfach 64 01 13
10047 Berlin