• Startseite
  • 2. Breitbandforum der IHK zu Leipzig mit der Roadshow Breitband@Mittelstand – Teil I

2. Breitbandforum der IHK zu Leipzig mit der Roadshow Breitband@Mittelstand – Teil I

Nachdem bereits 2015 das 1. Breitbandforum in der IHK zu Leipzig stattfand, ergab sich nun am 16. Oktober 2017 die Gelegenheit, die zweite Veranstaltung dieser Art mit der Informationskampagne Breitband@Mittelstand zu koppeln. Das bis in den Nachmittag dicht gestaffelte Programm, lieferte viele neue und interessante Erkenntnisse.

Der Hauptgeschäftsführer der IHK zu Leipzig, Dr. Thomas Hofmann, eröffnete das 2. Breitbandforum, begrüßte die zahlreichen Teilnehmer aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung und schilderte die Ziele der Veranstaltung. Danach sollten durch die verschiedenen Perspektiven der Redner ihre jeweils unterschiedlichen alltäglichen digitalen Berührungspunkte aufgezeigt werden.

Der erste Teil der Veranstaltung war geprägt von Erfahrungsberichten aus den Blickwinkeln von Bund und Land sowie von kommunalen Vertretern. So berichteten zunächst Daniel Knohr (Breitbandbüro des Bundes) und Hermann Kern (Leiter Breitbandkompetenzzentrum Sachsen) über den aktuellen Sachstand zur Breitbandförderung aus der Sicht des Bundes und des Freistaates Sachsen.
Daran anschließend erörterten kommunale Vertreter der Bezirke, die im Zuständigkeitsbereich der IHK Leipzig liegen, Erfahrungsberichte hinsichtlich des Breitbandausbaus mit hochleistungsfähigen Komponenten. Der Geschäftsführer der Stadtwerke Schkeuditz, Ingolf Gutsche, stellte dar, wie es den Stadtwerken Schkeuditz aus Eigeninitiative heraus erfolgreich gelungen ist, eine hochleistungsfähige Breitbandinfrastruktur zu etablieren. Heiko Leihe, persönlicher Referent des Oberbürgermeisters der Stadt Eilenburg, beleuchtete den freistaatseitig geförderten Breitbandausbau Eilenburgs.  Bernd Laqua, Bürgermeister der im Landkreis Leipzig gelegenen Gemeinde Bennewitz, schilderte eindrücklich, wie es dem Wurzener Land mittels Gründung einer kommunalen GmbH gelungen ist, den kommunalen Eigenanteil für die Erschließung mit hochleistungsfähigen Breitbandnetzen gering zu halten.

Nach den Vorträgen bot sich für die Teilnehmer die Gelegenheit, Fragen zu stellen, was unter der Moderation von Claudia Mühlberg (atene KOM GmbH, Projektträger für das Bundesförderprogramm Breitband) auch rege in Anspruch genommen wurde.

Einen interessanten Einblick aus der Perspektive der Wissenschaft gab Dr. Diana Worms. Die wissenschaftliche Referentin des Fraunhofer Zentrums für Internationales Management und Wissensökonomie stellte die Forschungsaktivitäten des Zentrums insbesondere im Kontext der Digitalisierung vor. Die Forschungseinrichtung untersucht ein breites Spektrum aktueller digitaler Entwicklungen vor allem mithilfe von Projekten.

Über den weiteren Verlauf des 2. Breitbandforums der IHK zu Leipzig lesen Sie im Teil II der Berichterstattung über die Veranstaltung.


Foto oben: Das Informationsmobil vor dem Gebäude der IHK zu Leipzig. 16.10.2017.
Fotos unten: Impressionen vom 2. Breitbandforum der IHK zu Leipzig mit der Roadshow Breitband@Mittelstand, u.a. mit Daniel Knohr (Breitbandbüro des Bundes) am 16.10.2017 in Leipzig.
Fotocredits: BBB / Stephan Lentzsch.

Weitere Impressionen unserer Informationskampagne finden Sie in unserer Mediathek.

BBB Logo


Breitbandbüro des Bundes
T 030 60 40 40 6-0
F 030 60 40 40 6-40
E kontakt(at)breitbandbuero.de



Postanschrift
Postfach 64 01 13
10047 Berlin