• Startseite
  • 49 Bewerbungen für die European Broadband Awards 2017!

49 Bewerbungen für die European Broadband Awards 2017!

49 Projektanträge aus ganz Europa gingen bis zum 7. September für den diesjährigen Wettbewerb der European Broadband Awards ein. Alle Arten von Projekten – unabhängig von Größe, Standort oder Technologie – die von öffentlichen und privaten Organisationen umgesetzt werden, wurden eingeladen sich zu bewerben.

Die Projekte werden von einer Expertenjury aus fünf Fachleuten im Breitbandbereich bewertet und die Finalisten im Oktober ausgewählt.

Mariya Gabriel, EU-Kommissarin für digitale Wirtschaft und Gesellschaft, wird die Gewinner während der „Broadband Days 2017“ am 20. und 21. November in Brüssel auszeichnen.

Alle teilnehmenden Projekte werden auf den Websites, Newslettern und in einer Good Practice Datenbank präsentiert.

European Broadband Awards werden in den folgenden 5 Kategorien vergeben:

  1. Innovative models of financing, business and investment (Innovative Finanzierungs-, Geschäfts- und Investitionsmodelle)
  2. Cost reduction and co-investment in a future proof infrastructure (Kostenreduzierungsmaßnahmen und gemeinsame Investitionen in nachhaltige Infrastrukturen)
  3. Territorial cohesion in rural and remote areas (Territoriale Kohäsion in ländlichen und abgelegenen Gebieten)
  4. Socio-economic impact and affordability (Sozioökonomische Auswirkungen und Erschwinglichkeit)
  5. Openness and competition (Offene Netzwerke und Wettbewerb)

Informationen zu den European Broadband Awards der letzten Jahre finden Sie im Archiv.


BBB Logo


Breitbandbüro des Bundes
T 030 60 40 40 6-0
F 030 60 40 40 6-40
E kontakt(at)breitbandbuero.de



Postanschrift
Postfach 64 01 13
10047 Berlin