8. Breitbandforum Schleswig-Holstein

Am 13. Juli 2015 fand in den Holstenhallen in Neumünster das 8. Breitbandforum Schleswig- Holstein statt. Die Veranstaltung stand dieses Jahr unter dem Leitgedanken „Breitbandausbau gestalten“.

Die Veranstaltung wurde durch den Wirtschaftsminister des Landes Schleswig-Holstein, Reinhard Meyer, eröffnet. Der Minister betonte hierbei den hohen Stellenwert des Breitbandausbaus auf der Agenda des Landes. Schleswig-Holstein sei bei der Versorgung mit Glasfaser schon relativ gut aufgestellt, da bereits 23 Prozent der Bevölkerung bereits an das leistungsfähige und zukunftssichere Netz angeschlossen sind.

Bundesweit können nur 2,6 Prozent der Bevölkerung einen Glasfaseranschluss nutzen. Schleswig- Holstein hat sich als einziges Land ein Infrastrukturziel statt eines Bandbreitenziels gesetzt und will bis 2030 eine flächendeckende Versorgung mit Glasfaseranschlüssen erreichen.

Im Laufe der Veranstaltung gab es zunächst eine Reihe von Vorträge bezüglich Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten, Geodaten sowie Betreiberplattformen. Am Nachmittag stellte Eike Wenzel des Instituts für Trend- und Zukunftsforschung seine Vision für die digitale Zukunft vor. Ein weiteres Highlight war die Diskussionsrunde „FTTC oder FTTH – Wo liegt die Wahrheit?“. Das Schlusswort hielt Rainer Helle aus dem Wirtschaftsministerium des Landes Schleswig-Holstein und beendete eine gelungene Veranstaltung zum Thema Breitbandausbau.

BBB Logo


Breitbandbüro des Bundes
T 030 60 40 40 6-0
F 030 60 40 40 6-40
E kontakt(at)breitbandbuero.de



Postanschrift
Postfach 64 01 13
10047 Berlin