• Startseite
  • Ausgezeichnetes Unternehmen PEAT mit App für den Pflanzenschutz

Ausgezeichnetes Unternehmen PEAT mit App für den Pflanzenschutz

Das Unternehmen PEAT mit Stammsitz in Hannover hat eine App entwickelt, die Krankheiten von Pflanzen identifiziert. Auf der CeBIT wurde die App mit dem Innovation Award ausgezeichnet.

Hochkommunikative Tage für das Unternehmen. Wir sprachen mit Simone Strey, CEO.

Breitbandbüro des Bundes: Wie war die Resonanz in den letzten Tagen zur Auszeichnung Ihres Unternehmens mit dem Innovation Award für Ihre App „Plantix“?
Simone Strey: Die Resonanz war enorm! Ich hatte vorher gar nicht gedacht, dass dem Innovation Award so eine Aufmerksamkeit zukommt. Besonders am Montag wurde uns der Stand eingerannt und eigentlich sind wir auch die ganze Woche nicht aus dem Reden rausgekommen.

Breitbandbüro des Bundes: Was hat Sie zur Entwicklung der App motiviert?
Strey: Am Anfang war die Idee für die Software an sich – automatische Erkennung von Pflanzenkrankheiten. Ich habe schon immer mit dem Thema Landwirtschaft zu tun gehabt. Landwirtschaft ist einfach spannend, es verbindet Mensch und Umwelt mit einem der wichtigsten Grundbedürfnisse: Ernährung.
Im zweiten Schritt ist uns die Idee gekommen, unsere Software in eine App einzusetzen, als Weg, wie wir die Software zum Nutzer bekommen. So wurde Plantix geboren. Wir glauben, dass wir mit Plantix Kleinbauern und Gärtner auf der ganzen Welt unterstützen können, ihre Ernteausfälle zu verringern. Und somit einen kleinen Beitrag zur Welternährungsproblem beitragen können.

Breitbandbüro des Bundes: Wagen Sie einen Ausblick: Wo will PEAT in den kommenden Jahren hin?
Strey: PEAT will den globalen Standard für Image Recognition im Bereich Pflanzenkrankheiten definieren. In Deutschland ist Plantix bereits im Google Playstore verfügbar. Im April veröffentlichen wir Plantix in Indien – unser Ziel ist es bis Ende des Jahres 1 Millionen Nutzer für Plantix zu begeistern.

Breitbandbüro des Bundes: Wenn sich über Nacht ein unternehmerischer Wunsch für Sie erfüllen würde: Welcher wäre das?
Strey: Flächendenkendes Internet und zwar weltweit – dann könnte Plantix immer und überall genutzt werden.

 


Fotos: PEAT

Weitere Impressionen unserer Informationskampagne finden Sie in unserer Mediathek

BBB Logo


Breitbandbüro des Bundes
T 030 60 40 40 6-0
F 030 60 40 40 6-40
E kontakt(at)breitbandbuero.de



Postanschrift
Postfach 64 01 13
10047 Berlin