• Startseite
  • Breitbandausbau kann mit KfW finanziert werden

Breitbandausbau kann mit KfW finanziert werden

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW Bankengruppe) ermöglicht Kommunen, kommunalen Unternehmen und Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft im Rahmen bestehender Programme die Finanzierung von Investitionen in den Aufbau von Hochleistungsnetzen. Außerdem können etwa Planungs- und Beratungsleistungen finanziert werden.

Kommunen können sich unmittelbar an die KfW wenden, kommunale Unternehmen und Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft erhalten Zugang zu den Mitteln über ihre jeweilige Hausbank.

Jetzt ist es Aufgabe insbesondere der Hausbanken Breitbandprojekte unter Einbeziehung der KfW-Mittel zu prüfen, damit verstärkt Förderdarlehen für Breitbandprojekte im Markt genutzt werden können.

Ein Überblick über die nutzbaren Programme sowie ein umfangreicher Fragenkatalog zu den für den Breitbandausbau geeigneten KfW‐Finanzierungsprogrammen sind auf der folgenden Seite www.kfw.de/breitband  abrufbar.

BBB Logo


Breitbandbüro des Bundes
T 030 60 40 40 6-0
F 030 60 40 40 6-40
E kontakt(at)breitbandbuero.de



Postanschrift
Postfach 64 01 13
10047 Berlin