• Startseite
  • Bundesnetzagentur veröffentlicht Karte mit den Messergebnissen der Funkloch-App

Bundesnetzagentur veröffentlicht Karte mit den Messergebnissen der Funkloch-App

Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat am 7. November 2019 eine Karte mit den Ergebnissen aller bislang durchgeführten Messungen der im Oktober 2018 vorgestellten Funkloch-App veröffentlicht.

Die Funkloch-App ist eine Erweiterung der Breitbandmessung-Anwendung und ergänzt diese auf Smartphones um die Möglichkeit einer Dokumentation der vorhandenen Netzverfügbarkeit respektive der Erfassung von Funklöchern. So können Nutzer über die App protokollieren, ob eine Mobilversorgung am Messstandort vorliegt und auf welcher Mobilfunktechnologie (GSM, UMTS, LTE, 5G) diese basiert.

Mit rund 187.000 Installationen auf mobilen Endgeräten konnten nach Angaben der BNetzA binnen eines Jahres knapp 160 Mio. Messpunkte durch die Nutzer der App bundesweit ermittelt werden. Die Karte mit den Ergebnissen der Messungen ist in Waben unterteilt. Diese lassen sich in neun Zoomstufen verändern, so dass sowohl eine bundesweite aggregierte Darstellung, als auch eine detaillierte regionale Betrachtung der Messergebnisse durch den Nutzer möglich ist. Zudem können einzelne Technologien oder die Versorgung eines Netzbetreibers gefiltert und nach Zeiträumen selektiert individuell abgefragt werden. Die Darstellung der Versorgung richtet sich nach der Anzahl der Messungen innerhalb einer Wabe. Somit sind die dargestellten Ergebnisse umso aussagekräftiger, je mehr Messungen zuvor in der einer Wabe zugeordneten Fläche erfolgt sind.

Die Bundesnetzagentur weist in diesem Kontext daraufhin, dass die Messpunkte von Nutzern der App mit deren eigenen Endgeräten und Mobilfunkverträgen erzeugt worden sind. Daher könne die Kartendarstellung keine abschließende Auskunft über die vor Ort verfügbaren Netztechnologien eines Netzbetreibers geben. Sie bietet jedoch erste Hinweise auf eine mögliche Versorgung.

Eine flächige Abdeckung mit einem leistungsfähigen und modernen Mobilfunknetz stellt insbesondere einen wichtigen Faktor für die Etablierung digitaler Anwendungen und Prozesse sowohl in der Stadt als auch im ländlichen Raum dar. Autonomes Fahren, Smart Farming oder auch Campusnetze für die industrielle Nutzung benötigen den Zugang zu schnellem und zuverlässigem Mobilfunk.

Weitere Informationen zur Funkloch-App und der Breitbandmessung der Bundesnetzagentur finden Sie unter https://breitbandmessung.de/. Dort stehen auch die Download-Links zur App zu Verfügung.

Darüber hinaus weiterführende Informationen zu der Netzabdeckung mit Mobilfunk finden Sie im Breitbandatlas des Bundes.

BBB Logo


Breitbandbüro des Bundes
T 030 60 40 40 6-0
F 030 60 40 40 6-40
E kontakt(at)breitbandbuero.de



Postanschrift
Postfach 64 01 13
10047 Berlin