• Startseite
  • Digitale Infrastruktur als Basis für bessere Softwareprozesse

Digitale Infrastruktur als Basis für bessere Softwareprozesse

Zum zweiten Mal nach 2016 fanden in Kiel am 16. und 17. Mai 2018 die sogenannten DevOpsDays statt. Der Name der Veranstaltungsreihe ergibt sich aus den Begriffen Development (Entwicklung) und Operations (IT-Betrieb).

Die Wortkomposition DevOps beschreibt einen Prozessverbesserungs-Ansatz aus den Bereichen der Softwareentwicklung und Systemadministration. Dieser Ansatz beinhaltet eine verbesserte Zusammenarbeit zwischen IT-Entwicklern und den Nutzern der entwickelten Software. Der belgische Systemadministrator Patrick Debois sah die Potenziale dieses Fortschritts und gründete für den Austausch zu diesem Thema die weltweite Konferenzreihe DevOpsDays, welche 2009 erstmals im belgischen Gent stattfand.

Um insbesondere über die Möglichkeiten des digitalen Infrastrukturausbaus zu informieren, der essentiell für leistungsstarke IT-Anwendungen ist, war das Breitbandbüro des Bundes (BBB) im Rahmen der Kampagne Breitband@Mittelstand auf den DevOpsDays in Kiel vertreten.
Die Konferenz war heterogen ausgerichtet. Neben feststehenden Vorträgen von regionalen wie internationalen Referenten, etwa zur Automatisierung und Organisationskultur, wurden auch thematisch offene Diskussions- und Arbeitsrunden abgehalten, die den Wissenshorizont der Teilnehmer erweiterten.

Viele Gäste der DevOpsDays ließen sich die Gelegenheit nicht nehmen, das Informationsmobil zu besuchen, das vor dem Veranstaltungsort Wissenschaftszentrum Kiel gern gesehener Anlaufpunkt der Konferenzteilnehmer war. Nadine Prochnow, Marc Walter und Stefan Gottesleben vom Breitbandbüro des Bundes gaben den interessierten Besuchern darüber Auskunft, welche der auf den DevOpsDays vorgestellten Anwendungen und Systeme durch den digitalen Infrastrukturausbau ermöglicht werden. Die Vertreter von regional ansässigen Unternehmen erkundigten sich auch gezielt nach dem lokalen Stand des Breitbandausbaus und wurden von den Mitarbeitern des BBB insbesondere über den Sonderaufruf für Gewerbegebiete informiert.

Darüber hinaus konnten sich die Besucher ein Bild vom Informationsmobil machen; dabei rief der Einsatz der seit kurzem zur Ausstattung gehörenden Drohne besonders große Aufmerksamkeit hervor und demonstrierte eindrucksvoll, welche Möglichkeiten sich durch die digitale Transformation ergeben können.


Foto oben: Mitarbeiter des BBB informieren Teilnehmer der DevOpsDays am Informationsmobil vor dem Wissenschaftszentrum Kiel. 16./17.05.2018.
Foto unten: Stefan Gottesleben (li.) und Marc Walter (beide Breitbandbüro des Bundes) steuern die zur Ausstattung des Informationsmobils gehörende Drohne. Kiel, 16./17.05.2018.
Fotocredits: BBB/Jens Gowasch.

BBB Logo


Breitbandbüro des Bundes
T 030 60 40 40 6-0
F 030 60 40 40 6-40
E kontakt(at)breitbandbuero.de



Postanschrift
Postfach 64 01 13
10047 Berlin