• Startseite
  • Digitalisierung bei der Herstellung von Elektronik-Bauteilen

Digitalisierung bei der Herstellung von Elektronik-Bauteilen

Die Brückmann Elektronik GmbH fertigt seit 1976 passgenaue elektronische Geräte und Baugruppen für ihre Kunden. Das Familienunternehmen aus dem hessischen Lahnau begleitet die Entwicklung von der Prototyperstellung über die Materialbeschaffung bis hin zur Serienfertigung. Brückmann beliefert Unternehmen aus der optischen Industrie – beispielsweise mit Steuerungen für Mikroskope -, aus dem High End Audiobereich – zum Beispiel mit Platinen für Endstufen – und aus dem Automobilbereich – hier ist Brückmann unter anderem mit Bauteilen für Rennsportsensorik auch in der Formel 1 vertreten.

Als Traditionsunternehmen hat Brückmann in den vergangenen Jahrzehnten zahlreiche Schritte der digitalen Transformation durchlebt. Ende April besuchten wir das Unternehmen mit unserer Kampagne Breitband@Mittelstand und blickten hinter die Kulissen. Es zeigte sich, bei Brückmann sind heute viele Produktions- und Verwaltungsschritte digitalisiert. Warenein- und -ausgang werden digital gesteuert und auch die Qualitätskontrolle erfolgt digital. Wir hatten vor Ort Gelegenheit Oliver Brückmann, Geschäftsführer bei der Brückmann Elektronik GmbH, zu seiner Sicht auf Digitalisierung zu befragen:


Foto: Oliver Brückmann (Geschäftsführer) zeigt Barbara Hoffmann (Niederlassungsleiterin, atene KOM GmbH) am 28.04.2017 in Lahnau die Brückmann Elektronik GmbH.
Foto- und Videocredit: BBB/Florian Schuh

Weitere Impressionen unserer Informationskampagne finden Sie in unserer Mediathek.

BBB Logo


Breitbandbüro des Bundes
T 030 60 40 40 6-0
F 030 60 40 40 6-40
E kontakt(at)breitbandbuero.de



Postanschrift
Postfach 64 01 13
10047 Berlin