• Startseite
  • „Digitalisierung ermöglicht, die eigene Kernkompetenz zu stärken“

„Digitalisierung ermöglicht, die eigene Kernkompetenz zu stärken“

Im März stattete das Informationsmobil der Kampagne Breitband@Mittelstand dem Kieler Innovations- und Technologiezentrum – kurz KITZ – einen Besuch ab. Eines der dort ansässigen Unternehmen ist das Technologie-Startup GEPROG. Das Unternehmen entwickelt Schnittstellen für verschiedene Software, um einen reibungslosen und verlustfreien Datenaustausch innerhalb und zwischen Unternehmen zu ermöglichen. Die drei Gründer Ellen Heine, Marius Heine und Lino Liebmann gaben dem Breitbandbüro des Bundes ein Interview über die Vorteile und Chancen, die das schnelle Breitbandinternet ihrem Unternehmen und ihren Kunden bietet.

Breitbandbüro des Bundes: Welche Bedeutung hat das Thema Digitalisierung für Sie als Unternehmen?
GEPROG: Wir sind ein Softwareunternehmen und wollen zugleich ein papierloses Büro werden. Unsere Prozesse laufen von vornherein meist digital ab. Unsere Arbeit findet fast ausschließlich am PC statt. Das Thema Digitalisierung ist insofern von großer Bedeutung, als dass Wettbewerbsdruck viele Unternehmen vor die Herausforderung stellt, sich zu verändern, manchmal neu zu erfinden, aber vor allem effizienter zu arbeiten. All diejenigen, die dies tun, können sich als Kunden an uns wenden. Wir unterstützen Unternehmen bei ihrem Bestreben, ihre Prozesse mit digitalen Möglichkeiten effizienter zu gestalten oder zu festigen. Dazu verknüpfen wir bestehende Softwarekomponenten, um die Datenverarbeitung effizienter und fehlerfreier zu gestalten. „Lücken im System“ können wir mit individuell erstellter Software schließen.
Wie auch für unsere Kunden, bedeutet Digitalisierung für uns mehr Freiheiten, sich auf das zu konzentrieren, was man am besten kann. Oder mit anderen Worten: Digitalisierung ermöglicht, die eigene Kernkompetenz zu stärken und damit auch zukünftig wettbewerbsfähig zu sein.

BBB: Auf welche Weise profitiert GEPROG von den Vorteilen des Breitbandausbaus? Wie hat sich die Arbeitsweise verändert?
GEPROG: In unserem Bürostandort im KITZ hat sich die Arbeitsweise bis dato nicht geändert, da wir hier breitbandtechnisch hervorragend ausgestattet sind. Allerdings können neue Arten der Arbeit zum Beispiel im Home- oder Outdoor-Office dadurch leichter umgesetzt werden. Unsere Mitarbeiter sollen nach ihren Wünschen so flexibel wie möglich arbeiten können. Ein guter Breitband- und LTE-Ausbau unterstützt unsere Zielsetzung, Arbeitsplätze konsequent nach der Vereinbarkeit von privatem und beruflichem Leben auszurichten.
Zusätzlich vermuten wir, dass sich die Arbeitsweise vieler potenzieller Auftraggeber und Kooperationspartner (vor allem auch im ländlichen Raum) ändern wird. Auch dort werden Daten verarbeitet, gesammelt oder über das Internet angefordert. Die schnellere und ausfallsicherere Übertragung von Daten ist ungemein wichtig für unser Erfolgsmodell. Unser essenzielles Angebot ist die Schnittstellenentwicklung beziehungsweise Systemintegration. Das heißt, wir ermöglichen Daten von Software A nach Software B zu verschieben. Beispielsweise werden mit Software A Daten erhoben, die auch Software B benötigt. Diese müssen nicht zeitaufwendig nochmals eingegeben werden, sondern können automatisiert von Software B genutzt und verarbeitet werden. Diese Modelle bedeuten meist ein hohes Datenvolumen (viele Daten, die ausgetauscht oder abgefragt werden). Hier hilft ein flächendeckender Breitbandausbau, unser Modell in jedem Gebiet anbieten zu können.

BBB: Bitte vervollständigen Sie den Satz: Digitalisierung bedeutet für uns…
GEPROG: Digitalisierung bedeutet für uns und unsere Kunden einen höheren Freiheitsgrad bei der Entwicklung von effizienteren Unternehmensprozessen.


Foto: Marius Heine (2.v.r.) und Ellen Heine (4.v.r.), Gründer der GEPROG GmbH, zusammen mit Unternehmern aus dem KITZ und Mitarbeitern des Breitbandbüros des Bundes vor dem Informationsmobil. 05.03.2019.
Fotocredit: BBB.

BBB Logo


Breitbandbüro des Bundes
T 030 60 40 40 6-0
F 030 60 40 40 6-40
E kontakt(at)breitbandbuero.de



Postanschrift
Postfach 64 01 13
10047 Berlin