• Startseite
  • Digitalisierung für die Zukunft ländlicher Regionen

Digitalisierung für die Zukunft ländlicher Regionen

Stella Wcähter (Breitbandbüro des Bundes) beim Vortrag im BayernLab Wunsiedel. Das Breitbandbüro des Bundes ist im Rahmen der Informationskampagne Breitband@Mittelstand in Wunsiedel. 16.11.2018. Breitbandausbau, digitale Transformation, Digitalisierung, KMU

Im Digitalisierungskompass des Handelsblatts belegte die bayerische Region Wunsiedel nur Platz 222 von 401 deutschen Regionen. Doch hier in Oberfranken, am Fuße des Fichtelgebirges, wird intensiv daran gearbeitet, Digitalisierungsthemen verständlich und anwendernah zu gestalten und so in diesem Ranking weiter aufzusteigen. Am 16. November 2018 organisierten das BayernLab und das Breitbandbüro des Bundes zum wiederholten Mal eine gemeinsame Informationsveranstaltung zu Digitalisierungsthemen.

Verbindende Mission der BayernLabs und der Informationskampagne Breitband@Mittelstand ist es, die Öffentlichkeit mit Informationen zu digitaler Infrastruktur und technischen Anwendungen direkt vor Ort zu versorgen. Zur Stärkung des ländlichen Raums wurden die BayernLabs als stationäre Besuchsstätten vom Freistaat in ganz Bayern verteilt. In Wunsiedel vermitteln die Experten seit Dezember 2016 Digitalisierung zum Anfassen.

Während der Informationsveranstaltung unterstrichen die Mitarbeiter des Breitbandbüros des Bundes die Bedeutung von Digitalisierungsthemen für die Zukunft vor allem ländlicher Regionen. Direkt vor dem BayernLab Wunsiedel positioniert, war das Informationsmobil Ziel vieler Interessierter. Sie schauten sich Exponate wie den 3-D-Drucker und den Telepräsenzroboter an und informierten sich über Trends in der Digitalisierung oder den Breitbandausbau in Deutschland.

In den Räumen des BayernLabs Wunsiedel trugen Vertreter des Breitbandbüros des Bundes zu den Themen Künstliche Intelligenz, Internet of Things und Blockchain sowie zum Fachkräftemangel im Zusammenhang mit der Digitalisierung vor. Im Kern verdeutlichten die Präsentationen praktische Anwendungsmöglichkeiten der Digitalisierung für den beruflichen und persönlichen Alltag des Publikums und die Region. Auch zur Diskussion kritischer Perspektiven auf die digitale Transformation blieb genug Zeit.

Unter den Teilnehmern und Referenten der Veranstaltung befanden sich neben Vertretern regionaler Unternehmen und Institutionen, wie dem Klinikum Fichtelgebirge, dem Elektromobilitätsverein Energievision Frankenwald, der Living Logic AG oder Vertretern der örtlichen Verwaltungsbehörden auch einige Vertreter mittelständischer Unternehmen und interessierte Einzelpersonen sowie Mitarbeiter anderer BayernLabs.

Das Informationsmobil der Kampagne Breitband@Mittelstand vor dem BayernLab in Wunsiedel. 16.11.2018. Breitbandausbau, digitale Transformation, Digitalisierung, KMU


Titelfoto: Stella Wächter (BBB) beim Vortrag im BayernLab Wunsiedel. Wunsiedel, 16.11.2018.
Foto unten: Das Informationsmobil vor dem BayernLab in Wunsiedel. Wunsiedel, 16.11.2018.
Fotocredits: BBB

Weitere Impressionen unserer Informationskampagne finden Sie in unserer Mediathek.

BBB Logo


Breitbandbüro des Bundes
T 030 60 40 40 6-0
F 030 60 40 40 6-40
E kontakt(at)breitbandbuero.de



Postanschrift
Postfach 64 01 13
10047 Berlin