• Startseite
  • Gesprächsrunde auf der Grünen Woche

Gesprächsrunde auf der Grünen Woche

Am 22. Januar 2017 lud die Akademie für die Ländlichen Räume Schlewswig-Holstein Tim Brauckmüller, Geschäftsführer des Breitbandbüros des Bundes, zu einer Gesprächsrunde im Rahmen der Grünen Woche in Berlin ein. Unter dem Titel „Wie Breitband das Land verändert – Wie gehen wir mit Chancen und Perspektiven der Digitalisierung ländlicher Räume um?“ diskutierten Jürgen Blucha, Referatsleiter im zuständigen Ministerium in Schleswig-Holstein, Marika Puskeppeleit, Geschäftsführerin der Plattform Ländlicher Raum des Deutschen Bauernverbandes, Herman-Josef Thoben, Vorsitzender der Akademie für die Ländlichen Räume Schleswig-Holstein e. V. sowie Ingwer Seelhoff von der EWS Group GmbH über die Zukunft ländlicher Regionen. Tim Brauckmüller stellte heraus, dass gerade im ländlichen Raum die Anwendungen, die eine hohe Bandbreite benötigen, immer wichtiger würden. Insbesondere telemedizinische Anwendungen, wie die Telekonsultation, also der Fernzugriff zu einem Arzt, spielten eine immer größere Rolle.

Herr Brauckmüller betonte zudem, dass um die Voraussetzungen für einen gigabitfähigen Standort in Deutschland zu schaffen, die Förderkulissen von Bund und Ländern weiter synergetisch sinnvoll genutzt werden müssten.

BBB Logo


Breitbandbüro des Bundes
T 030 60 40 40 6-0
F 030 60 40 40 6-40
E kontakt(at)breitbandbuero.de



Postanschrift
Postfach 64 01 13
10047 Berlin