• Startseite
  • Großes Breitbandausbau-Projekt startet im Landkreis Vorpommern-Rügen

Großes Breitbandausbau-Projekt startet im Landkreis Vorpommern-Rügen

Am Montag, 26. März 2018, fand in der Gemeinde Kramerhof der Spatenstich für den Breitbandausbau im Landkreis Vorpommern-Rügen statt. Eingeladen hatte Landrat Ralf Drescher, Landkreis Vorpommern-Rügen. Am Vormittag kamen er, Christian Pegel, Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Tim Brauckmüller, Geschäftsführer der Agentur für Technologie und Netzwerke KOM (atene KOM), hoheitlich beliehener Projektträger des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), und Timotheus Höttges, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom AG, im Ortsteil Klein Kedingshagen zusammen, um den Ausbau der digitalen Infrastruktur im ersten von neun Ausbaugebieten auf dem Festlandteil des Landkreises einzuläuten.

Landrat Drescher führte durch die Veranstaltung. In seinen Grußworten lobte er die exzellente Zusammenarbeit aller an den Förderprojekten beteiligten 63 Gemeinden, die den Erfolg erst möglich werden ließen.

Minister Christian Pegel sieht im nun startenden Breitbandausbau eine große Chance für die Region. Er dankte dem Bund, der mit Hilfe der Bundesförderung Breitband entscheidend dazu beitrage, die Versorgung in der Fläche sicherzustellen.

Beim Glasfaserausbau-Projekt des Landkreises Vorpommern-Rügen handelt es sich um eines der umfangreicheren Deutschlands. Allein in den neun Ausbaugebieten auf dem Festland werden nach Abschluss der Arbeiten im Jahr 2019 knapp 37.000 Haushalte von Internetgeschwindigkeiten mit mindestens 50 Mbit/s profitieren. Mehr als 80 Prozent davon können 100 Mbit/s oder mehr nutzen. Daneben werden 197 Institutionen und Verwaltungen an das schnelle Netz angeschlossen, darunter 24 Schulen, 42 weitere Bildungseinrichtungen und acht Krankenhäuser.

Auch die Wirtschaft profitiert vom Ausbau: Fast 4.000 Unternehmen der Region erhalten Zugang zu Netzgeschwindigkeiten von 1 Gbit/s und mehr.

Für das Ausbauprojekt in dem großen Flächenlandkreis sind 837 Kilometer Tiefbauarbeiten und die Verlegung von mehr als 3.600 Kilometer Lehrrohren geplant.

Aus dem Bundesförderprogramm Breitband des BMVI erhält der Landkreis für die insgesamt neun verschiedenen Ausbauprojekte auf dem Festland 77,1 Millionen Euro. Das Land Mecklenburg-Vorpommern fördert das Vorhaben mit gut 28,1 Millionen Euro, weitere 12,8 Millionen Euro kommen aus Eigenmitteln des Landkreises und der Gemeinden.


Foto: : Landrat Ralf Drescher (Landkreis Vorpommern-Rügen, l.) und Tim Brauckmüller (Geschäftsführender Gesellschafter atene KOM, r.) unterhalten sich am 26.03.2018 in Kramerhof beim Spatenstich zum Start des Breitbandbausbaus im Festlandteil des Landkreises Vorpommern-Rügen.
Fotocredit: Florian Schuh/BBB.

BBB Logo


Breitbandbüro des Bundes
T 030 60 40 40 6-0
F 030 60 40 40 6-40
E kontakt(at)breitbandbuero.de



Postanschrift
Postfach 64 01 13
10047 Berlin