Gute Ausblicke auf Föhr

Besucher am Informationsmobil der Kampagne Breitband@Mittelstand des Breitbandbüros des Bundes am 07.08.2018 in Utersum, Föhr. Foto: BBB/Andreas Silberbach

Am zweiten Tag unserer Insel-Tour auf Föhr können interessierte Besucher das Informationsmobil in Utersum finden. Das Kampagnenteam präsentiert dort auf Mediawänden, Tablets und Notebooks gezielt aufbereitete Programme, Simulationen, Präsentationen und Erklärfilme. Neben dem Telepräsenzroboter und 3-D-Drucker gehört auch eine Drohne zur Ausstattung des Informationsmobils. Bei unserer gestrigen Station in Wyk auf Föhr entdeckten wir, dass Drohnen mittlerweile auch in der Kunst genutzt werden.

Der Wyker Künstler Harald Bickel schafft mit Hilfe einer Drohne beeindruckende Vertikal- und Horizontalpanoramen von Föhr, die derzeit in der Ausstellung „Neue Sichten“ im Reedereigebäude zu sehen sind. „Der Blick, der sich einem durch die Drohne auftut, ist relativ unvertraut. Aus dem Flugzeug blickt man meist aus größerer Höhe herab, auf einer Leiter am Boden ist man nicht ganz so hoch. Dadurch haben sich für mich tatsächlich neue Sichten auf die Insel aufgetan“, sagt er. Für seine Panoramen lässt er die Drohne etwa 100 Meter hochsteigen und fügt die dabei entstehenden Fotos später zu einem Gesamtbild zusammen.

Für die Föhrer ist der Blick aus der Luft auf ihre Insel nicht unbekannt, denn im Süden befindet sich ein eigener Flugplatz. Je nach Wetter werden dort sogar Rundflüge über das Wattenmeer angeboten und zum jährlichen Fly In kommen Piloten mit Flugzeugen, Hubschraubern und Doppeldeckern aus ganz Deutschland, um ihre Fluggeräte zu präsentieren. Wir nehmen jedoch morgen die Fähre nach Dagebüll, um uns mit dem Informationsmobil einmal quer durch Schleswig-Holstein Richtung Fehmarn aufzumachen.


Titelfoto: Besucher am Informationsmobil in Utersum.
Fotocredits: BBB / Andreas Silberbach

BBB Logo


Breitbandbüro des Bundes
T 030 60 40 40 6-0
F 030 60 40 40 6-40
E kontakt(at)breitbandbuero.de



Postanschrift
Postfach 64 01 13
10047 Berlin