• Startseite
  • Informationskampagne Breitband@Mittelstand startet Roadshow und Workshops in ganz Deutschland

Informationskampagne Breitband@Mittelstand startet Roadshow und Workshops in ganz Deutschland

Berlin, 07.02.2017. Moderne Geschäftsmodelle und Produkte, neue Arbeitsplätze und steigende Beschäftigung, schneller Informationsaustausch oder eine effiziente Verwaltung – leistungsstarke Breitbandnetze sind die Voraussetzung für Innovation, Wettbewerbsfähigkeit und wirtschaftliches Wachstum einer ganzen Region.

Mit der Kampagne Breitband@Mittelstand startet das Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur, BMVI, zusammen mit dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag, DIHK, eine neue Initiative. Ziel ist es, Chancen und Voraussetzungen des Breitbandausbaus und der Digitalisierung für kleine und mittlere Unternehmen in den Mittelpunkt zu rücken.

Bundesminister Alexander Dobrindt: „Die Digitalisierung begründet einen neuen Wettbewerb – nicht nur für die großen Global Player, sondern insbesondere auch für den Mittelstand. Grundvoraussetzung, um in diesem Wettbewerb gut zu bestehen, ist eine leistungsfähige digitale Infrastruktur. Das Prinzip ist einfach: Wer die Netze hat, hat die Wertschöpfung. Wer nicht komplett digitalisiert, der verliert. Mit unserem milliardenschweren Bundesprogramm für superschnelles Breitband und dem Sonderprogramm Gewerbegebiete bringen wir die Gigabit-Netze zu den kleinen und mittleren Unternehmen in unterversorgten Regionen. Ich rufe alle Unternehmen auf, die neuen Möglichkeiten zu nutzen!“

Unterwegs für Deutschlands digitale Zukunft

Das Infomobil des BMVI ist auf Deutschland-Tournee gestartet, um gezielt regionale Unternehmen zu erreichen. Bis Dezember 2017 gehen Experten des Breitbandbüros des Bundes, BBB, mit einer Roadshow unter dem Titel „Unterwegs für Deutschlands digitale Zukunft“ überall dort auf Station, wo Unternehmen, Länder und Kommunen durch Ausbau und Anbindung an leistungsstarke Breitbandnetze unterstützt werden können. Ausgerüstet mit modernster digitaler Technologie und ihren Anwendungen, präsentiert das Infomobil, welche Leistungsfähigkeit Breitbandnetze heute und künftig haben. Auf Mediawänden, Tablets und Notebooks stehen den Besuchern gezielt aufbereitete Programme und interaktive Simulationen, Erklär- und Videofilme, Präsentationen und vieles mehr zur Verfügung. Ein Telepräsenzroboter demonstriert neue, aktive Kommunikationsmöglichkeiten in Unternehmen, die erst durch eine breitbandige Internetanbindung möglich werden.

Tim Brauckmüller, Geschäftsführer des Breitbandbüros des Bundes: „Durch die Informationskampagne Breitband@Mittelstand soll vor allem eine Plattform für den Mittelstand entstehen. Wir zeigen praxisnahe Beispiele, die sich daraus ergebenden Möglichkeiten für regionale Unternehmen und stellen die jeweiligen Fördermöglichkeiten vor.“

Veranstaltungsorte sind regionale IHKs, Kompetenzzentren der Länder, Technologieparks, Gewerbegebiete und innovative Unternehmen vor Ort. In Zusammenarbeit mit den Industrie- und Handelskammern werden vor Ort in Experten-Workshops die Chancen der Digitalisierung für den Mittelstand in der jeweiligen Region erarbeitet.

Alle Tour-Termine und das Programm der Veranstaltungsorte finden Sie unter breitbandbuero.de/infokampagne

Ansprechpartner

Breitbandbüro des Bundes
Meike Naber
Pressereferentin

Invalidenstr. 91
10115 Berlin
Tel.: (030) 6098990-0
Fax: (0)30 6098990-99
M: presse@breitbandbuero.de
W: www.breitbandbuero.de

Pressemitteilung Word
Pressemitteilung PDF

BBB Logo


Breitbandbüro des Bundes
T 030 60 40 40 6-0
F 030 60 40 40 6-40
E kontakt(at)breitbandbuero.de



Postanschrift
Postfach 64 01 13
10047 Berlin