• Startseite
  • Interaktive Navigation für schnellere Softwarenutzung

Interaktive Navigation für schnellere Softwarenutzung

Kajetan Uhlig (2.v.l., Managing Director Userlane GmbH) und seine Mitarbeiter mit Verena Scharf (l.) und Stella Wächter (Mitte, beide Breitbandbüro des Bundes) vor dem Informationsmobil der Kampagne Breitband@Mittelstand am 18.07.2018 in München. Foto: BBB / Jens Gowasch.

„Oftmals ist Innovation erst dann möglich, wenn Innovation benötigt wird“, so formuliert Kajetan Uhlig, Managing Director bei der Userlane GmbH, den Leitspruch seines Unternehmens. Die Informationskampagne Breitband@Mittelstand besuchte den Software-Hersteller am 18. Juli in München, um mehr über die Hintergründe und die Ideen der Firma zu erfahren.

Bei einer Bergtour, die nur dank Navigationssystem ein glückliches Ende nahm, entwickelten die drei Userlane-Gründer Felix Eichler, Hartmut Hahn und Kajetan Uhlig einst die Idee von interaktiven Guides für die Software-Bedienung. Ziel war es, ein Produkt zu konzipieren, das bei der Softwarenutzung am Arbeitsplatz wie ein Navigationssystem funktioniert: Der Nutzer gibt das Ziel vor und die Software zeigt ihm den Weg dorthin.

Seit 2015 bietet Userlane Lösungen für die Automatisierung von Prozessen beim Umgang mit IT-Systemen an. Damit können beispielsweise Bewerbungsverfahren optimiert und ressourcenschonend gestaltet werden. Bewerber klicken sich vorab durch einen Screening-Prozess, bei dem je nach Ausbildung und beruflicher Erfahrung entsprechende Aufgaben und Fragen gestellt werden. Nach erfolgreicher Absolvierung erhält der Bewerber eine Einladung zum Vorstellungsgespräch. Von dieser Automatisierung profitieren beide Seiten: Die Unternehmen sparen Zeit und Geld, die Bewerber erhalten schnellere Rückmeldungen.

Bei der Einarbeitung neuer Mitarbeiter beschleunigt die Software das Kennenlernen von Prozessen in Unternehmen und begleitet beim Erlernen zukünftiger Aufgaben, ohne dafür personelle Ressourcen zu binden. Auch kosteneffiziente und individuell zugeschnittene Anwendungs-Schulungen sind möglich. Die Software-Lösung führt Mitarbeiter durch die jeweiligen Programme – Schritt für Schritt und in Echtzeit.

Die Idee von Userlane zeigt, wie digitale Anwendungen Unternehmen dabei helfen können, Mitarbeiter schnell und unkompliziert zu finden und zu schulen. Die genauen Bedürfnisse einer Firma variieren dabei und müssen individuell gelöst werden. Daher spricht Kajetan Uhlig vor allem mittelständischen Unternehmen Mut zu und betont, dass es wichtig sei, keine Angst vor Fehlern zu haben. Nur so ließen sich Bedürfnisse erkennen und Erkenntnisse gewinnen.

Die Mitarbeiter von Userlane sind Didaktiker und Ingenieure. „Wir bauen hier eine Maschine auf und wollen Wissen weitergeben“, erklärte Uhlig dem Kampagnenteam des Breitbandbüros des Bundes (BBB). Ziel des Unternehmens sei es, die Bedürfnisse der Kunden zu verstehen, um passgenaue Lösungen anzubieten. Für die Zukunft plane Userlane mit Mitteln der künstlichen Intelligenz die Software zu verbessern.

Kajetan Uhlig (l., Managing Director Userlane GmbH) im Gespräch mit Verena Scharf (l.) und Stella Wächter (Mitte, beide Breitbandbüro des Bundes) am 18.07.2018 bei Userlane in München. Foto: BBB / Jens Gowasch.


Foto oben: Kajetan Uhlig (2.v.l., Managing Director Userlane GmbH) und seine Mitarbeiter mit Verena Scharf (l.) und Stella Wächter (Mitte, beide Breitbandbüro des Bundes) vor dem Informationsmobil der Kampagne Breitband@Mittelstand am 18.07.2018 in München.
Foto unten: Kajetan Uhlig (l., Managing Director Userlane GmbH) im Gespräch mit Verena Scharf (l.) und Stella Wächter (Mitte, beide Breitbandbüro des Bundes) am 18.07.2018 bei Userlane in München.
Fotocredits: BBB/Jens Gowasch.

Weitere Impressionen unserer Informationskampagne finden Sie in unserer Mediathek.

BBB Logo


Breitbandbüro des Bundes
T 030 60 40 40 6-0
F 030 60 40 40 6-40
E kontakt(at)breitbandbuero.de



Postanschrift
Postfach 64 01 13
10047 Berlin