• Startseite
  • Internationaler Austausch des Breitbandbüros des Bundes mit TV- und Breitband-Experten aus der Volksrepublik China

Internationaler Austausch des Breitbandbüros des Bundes mit TV- und Breitband-Experten aus der Volksrepublik China

Austausch des Breitbandbüros des Bundes mit Breitband-Experten aus China

25 Teilnehmer einer Delegationsreise aus der Provinz Jiangsu, China nutzten am 12. September die Möglichkeit, sich beim Breitbandbüro des Bundes (BBB) über dessen Organisationsform, den Stand des Breitbandausbaus in Deutschland und die aktuellen Fördermöglichkeiten zu informieren. Im Fokus standen die Digitale Agenda für Deutschland 2014 – 2017 und die Richtlinie „Förderung zur Unterstützung des Breitbandausbaus in der Bundesrepublik Deutschland“. Die Gäste von der Jiangsu Broadcasting Cable Information Network Corp. Ltd. waren besonders an den Beschränkungen der Förderung und Modalitäten zum Betreibermodell interessiert. Auch die Organisation von Gebietskörperschaften und Zweckverbänden und die strikte Aufgabentrennung zwischen BBB und der atene KOM GmbH als Projektträger wurden intensiv beleuchtet.

Dipl.-Ing. Christian Zieske als stellvertretender BBB-Geschäftsführer und Dr. René Daszenies als Breitbandexperte führten durch die Veranstaltung und gaben den Gästen aus China zahlreiche Tipps mit auf den Weg.

BBB Logo


Breitbandbüro des Bundes
T 030 60 40 40 6-0
F 030 60 40 40 6-40
E kontakt(at)breitbandbuero.de



Postanschrift
Postfach 64 01 13
10047 Berlin