• Startseite
  • Mittelstand in Mecklenburg-Vorpommern stellt sich digital auf

Mittelstand in Mecklenburg-Vorpommern stellt sich digital auf

Das Breitbandbüro des Bundes mit der Kampagne Breitband@Mittelstand auf der Technologiekonferenz Mecklenburg-Vorpommern 2018 in Rostock, 19.09.2018

„Zukunft für den Mittelstand“ war das Thema der Technologiekonferenz MV am 19. September 2018 in Rostock. Im Mittelpunkt standen die Digitalisierung in Mecklenburg-Vorpommern und das Zusammenwirken von Wirtschaft, Wissenschaft und Politik für die digitalen Entwicklungsperspektiven des Bundeslandes.

Zum Auftakt verwies Staatssekretär Dr. Stefan Rudolph (Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern) auf die Erfolge praxisnaher Forschung an den renommierten Hochschulstandorten Region: Rostock, Wismar, Greifswald und Stralsund. Die Förderung von Stärken, etwa in der Biotechnologie und Medizintechnik, hätten es möglich gemacht, dass in Mecklenburg-Vorpommern digitale Produkte von Weltrang entwickelt werden.

Von einigen Innovationen im Land konnten sich Besucher der Konferenz dann im zweiten Teil ein Bild machen. Unternehmer sprachen über beschleunigte Prozessabläufe durch digitale Innovationen, Industrie 4.0 und Technologien wie den 3-D-Metall-Druck.

Im dritten Teil der Konferenz ging es um Unterstützungsangebote für den Mittelstand und um Forschung zur Digitalisierung. Dort stellte Geschäftsführer Dr. Andreas Müller das Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Rostock vor. Müller: „Unternehmer haben das diffuse Gefühl, aktiv sein zu müssen, um auf dem Weltmarkt bestehen zu können. Hier bieten wir ein niederschwelliges Beratungsangebot und holen jeden dort ab, wo er steht“.

Das Informationsmobil der Kampagne Breitband@Mittelstand und Mitarbeiter des Breitbandbüros des Bundes (BBB) informierten während der Veranstaltung vor dem Konrad-Zuse-Haus über Stand und Chancen des Breitbandausbaus in Mecklenburg-Vorpommern. Vertreter von Unternehmen und Kommunen stellten Fragen zu Verlegetechnologien und zum Seminarangebot des BBB und erkundigten sich über die vorgestellten digitalen Anwendungen. Besonders der 3-D-Drucker und der Telepräsenzroboter weckten das Interesse der Besucher.


Foto: Die Technologiekonferenz Mecklenburg-Vorpommern 2018 fand am 19.09.2018 an der Universität Rostock stat.
Fotocredit: BBB

Weitere Impressionen unserer Informationskampagne finden Sie in unserer Mediathek.

BBB Logo


Breitbandbüro des Bundes
T 030 60 40 40 6-0
F 030 60 40 40 6-40
E kontakt(at)breitbandbuero.de



Postanschrift
Postfach 64 01 13
10047 Berlin