• Startseite
  • IT- und Informationssicherheit – „Technik kann und muss Hilfestellungen geben“

IT- und Informationssicherheit – „Technik kann und muss Hilfestellungen geben“

Professor Dr. Sachar Paulus beschäftigt sich auf dem Fachgebiet IT-Sicherheit speziell mit Informationssicherheit. Nach mehreren Jahren in der freien IT-Wirtschaft war er von 2009 bis 2014 Professor für Wirtschaftsinformatik und Security Management an der Fachhochschule Brandenburg.
Seit 2014 ist Dr. Paulus Professor an der Hochschule Mannheim, dort mit den Fachgebieten IT-Sicherheit, speziell: „Informationssicherheit“, „Sichere Software-Entwicklung“, „Messbarkeit von Sicherheit“.

Wir erhielten von Professor Dr. Paulus Einblicke in seinen Weg in Forschung und Lehre beim Thema „IT- und Informationssicherheit“.


Breitbandbüro des Bundes: Was hat Sie persönlich dazu gebracht, sich mit diesem Thema „IT- und Informationssicherheit“ zu befassen?
Professor Dr. Sachar Paulus: IT- und Informationssicherheit begleitet mich seit meinem Studium. Ich habe begonnen Mathematik und Informatik zu studieren und bin auf die Kryptographie als Anwendungsbereich gestoßen. Später habe ich als CSO bei einem großen Software-Unternehmen alle Themen eines Informationssicherheitsmanagementsystems für ein internationales Unternehmen verantwortet. Von da an bin ich dabei geblieben, wobei mein Steckenpferd die Organisation einer sicheren Software-Entwicklung geblieben ist.

Breitbandbüro des Bundes: Wenn – wie bei Ihnen – die Motivation da ist: Wie wird man Experte beim Thema „IT- und Informationssicherheit“? Welche Lernschritte sind Sie als Wissenschaftler und Hochschullehrer gegangen?
Professor Dr. Paulus: Früher war das schwierig, da es keine „richtige“ Aus- oder Weiterbildung dafür gegeben hat. Am hilfreichsten waren damals Konferenzen, um sich mit den „Peers“ über Fragestellungen und Best Practices auszutauschen. Inzwischen gibt es ja ein breites Angebot an Aus- und Weiterbildungsangeboten, bis hin zum Master-Studium als Vorbereitung auf eine CISO-Position. Es gibt kurze Seminare für den Überblick, IHK-Zertifikate und eben vielfältige Studienangebote.
Eine wesentliche Erkenntnis für mich ist, dass man das Thema Informationssicherheit nicht aus einer technischen Perspektive betrachten kann. Die Technik kann und muss Hilfestellungen geben, um die Sicherheit „leichter“ erreichbar zu machen, aber letztlich entscheiden Personen über den Umgang mit Informationen, und dies muss beherrscht werden.

Breitbandbüro des Bundes: Auf welche Frage beim Thema „IT- und Informationssicherheit“ wollen Sie auf jeden Fall noch eine klare Antwort bekommen?
Professor Dr. Paulus: Software-Hersteller arbeiten an zum Teil sehr kritischen Komponenten. Wie (und wann) kann eine für alle Seiten faire Regulierung stattfinden, um die Risiken, die durch Software-Entwicklung entstehen, gerechter zu verteilen?

Breitbandbüro des Bundes: Ergänzen Sie gerne folgenden Satz: „Digitalisierung bedeutet für mich …“.
Professor Dr. Sachar Paulus: Digitalisierung bedeutet für mich, die Unterstützung bestehender und die Schaffung neuer Geschäftsmodelle mit dem Ziel, die Innovation zu beschleunigen und die Wertschöpfung zu steigern.


Foto: Prof. Dr. Sachar Paulus.
Fotocredit: privat.

BBB Logo


Breitbandbüro des Bundes
T 030 60 40 40 6-0
F 030 60 40 40 6-40
E kontakt(at)breitbandbuero.de



Postanschrift
Postfach 64 01 13
10047 Berlin