• Startseite
  • „Quantensprung in der Digitalisierung des Eifelkreises“

„Quantensprung in der Digitalisierung des Eifelkreises“

Am 23. März 2018 fand in der Stadthalle Bitburg der feierliche Auftakt für den Breitbandausbau im Eifelkreis Bitburg-Prüm statt. Bei der Veranstaltung zum symbolischen Spatenstich mit über einhundert Teilnehmern waren zahlreiche Vertreter aus Politik und Wirtschaft vertreten.

In seiner Ansprache unterstrich der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz die Bedeutung des Breitbandausbaus als Chance für den ländlichen Raum und wies darauf hin, dass Bund und Land zu ihrer Verantwortung stünden, die ländlichen Räume zu fördern. Dr. Tobias Miethaner (Leiter Abteilung Digitale Gesellschaft im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, BMVI) dankte besonders dem hoheitlich beliehenen Projektträger des BMVI, atene KOM, für dessen Arbeit im Rahmen der Bundesförderung Breitband.

Der Eifelkreis Bitburg-Prüm ist einer der ersten großen Flächenkreise, der konsequent auf Glasfaser setzt. Bereits seit 2010 arbeitet die Kreisverwaltung gemeinsam mit den kommunalen Gebietskörperschaften sehr intensiv an der Verbesserung der Breitband-Grundversorgung in der Region. Bei dem Ausbau sollen 671 Kilometer Lehrrohrkapazitäten genutzt und nach aktuellen Planungen knapp 400 Kilometer Tiefbau realisiert werden, um die Ziele des Projektes zu erreichen.

Durch das Bundesförderprogramm Breitband soll der Eifelkreis Bitburg-Prüm über 16 Millionen Euro für die Umsetzung der Ausbaumaßnahme erhalten. Damit werden nach Fertigstellung insgesamt über 19.000 Haushalte von Anschlüssen mit Datenübertragungsraten von 50 Mbit/s und mehr profitieren. Für 200 Unternehmen des Landkreises sollen Netzzugänge mit Geschwindigkeiten von 1 Gbit/s bereitstehen.

Der symbolische Spatenstich in Bitburg war Auftakt für eine neue Entwicklungsphase des Eifelkreises Bitburg-Prüm. Landrat Dr. Joachim Streit bezeichnete den Tag als „Quantensprung in der Digitalisierung des Eifelkreises“.


Foto (v. li. n. re.): Nico Steinbach (MdL), Roger Lewentz (Minister des Innern und für Sport, Rheinland-Pfalz), Dr. Joachim Streit (Landrat Eifelkreis Bitburg-Prüm), Dr. Martin Fornefeld (Geschäftsführer MICUS), Dr. Annette Schumacher (Mitglied der Geschäftsführung der atene KOM), Dr. Tobias Miethaner (Leiter Abteilung Digitale Gesellschaft im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, BMVI), Frank Bothe (Leiter Technik-Niederlassung Südwest, Deutsche Telekom) beim symbolischen Spatenstich in der Stadthalle Bitburg am 23.3.2018.

Fotocredit: BBB.

BBB Logo


Breitbandbüro des Bundes
T 030 60 40 40 6-0
F 030 60 40 40 6-40
E kontakt(at)breitbandbuero.de



Postanschrift
Postfach 64 01 13
10047 Berlin