• Startseite
  • Rat der Gemeinden und Regionen Europas: Deutsche Sektion tagt in Ettlingen bei Karlsruhe

Rat der Gemeinden und Regionen Europas: Deutsche Sektion tagt in Ettlingen bei Karlsruhe

Unter dem Titel „Kommunen im digitalen Zeitalter – Herausforderung, Chancen, Möglichkeiten“ trafen sich 160 Delegierte am 5. und 6. Oktober. Neben höchstkarätigen Sprechern wie dem EU-Kommissar Günther Oettinger und dem früheren Innovationsberater des US-Präsidenten; Dr. Ben Scott, waren für eine Podiumsdiskussion auch Mandatsträger aus EU-Parlament und Bundestag, von der Fraunhofer-Gesellschaft und der Stadt Köln eingeladen. Gastgeber war der Landkreis Karlsruhe.

Gleich am ersten Nachmittag wurde in drei Workshops ausführlich zu den Themen „Eine moderne kommunale Verwaltung – e-Government / Bürgerbeteiligung“, „Transparenz und Bürgerbeteiligung – open Government“ und „Zugang und Teilhabe – Breitbandausbau in den Kommunen“ debattiert, in letzterem moderierte Christian Zieske vom Breitbandbüro des Bundes die Diskussion. Teilnehmer auf dem Podium waren Herr Dr. Christoph Schnaudigel, Landrat des Landkreises Karlsruhe, Herr Frank Krüger, Leiter DG1 der Abteilung Digitale Gesellschaft beim BMVI, und Herr Peter Günther, Hautabteilungsleiter Netzbau/-betrieb bei den Stadtwerken Pforzheim. Herr Dr. Schnaudigel stellte den aktuellen Breitbandausbau im Landkreis vor. Herr Krüger erläuterte die Breitbandstrategie des Bundes und Herr Günther stellte das besondere Betriebsmodell im Bereich Pforzheim vor. Den Darlegungen vor etwa 50 Delegierten folgten direkte Rückfragen und in weiteren Runden Erörterungen. Die Themen umfassten den flächendeckenden Ausbau, das Bundesförderprogramm und weitere politische Initiativen sowie spezifische Voraussetzungen für Beihilfe und Technik.

BBB Logo


Breitbandbüro des Bundes
T 030 60 40 40 6-0
F 030 60 40 40 6-40
E kontakt(at)breitbandbuero.de



Postanschrift
Postfach 64 01 13
10047 Berlin