• Startseite
  • Unternehmensbesuch bei Rhebo in Leipzig

Unternehmensbesuch bei Rhebo in Leipzig

Seit vergangenem Freitag war unser Informationsmobil zu Besuch in Leipzig. Neben interessanten Terminen im Basislager und den vielen Möglichkeiten, die Stadt bei bestem Sommerwetter näher kennenzulernen, stand am Montag ein Unternehmensbesuch bei der Rhebo GmbH auf der Tagesordnung.

Die Attraktivität der Messestadt weiß auch Klaus Mochalski (zum Interview), Geschäftsführer von Rhebo, zu schätzen. Neben den Annehmlichkeiten, die Leipzig für das Privatleben zu bieten hat, möchte Mochalski auch die positive Mentalität für junge, innovative Unternehmen nicht missen. Er ist davon überzeugt, dass die Gründung von Rhebo in einer anderen Stadt wahrscheinlich so nicht möglich gewesen wäre.

Die Digitalisierung der Wirtschaft und das Internet der Dinge waren entscheidend für das Entstehen von Rhebo. Das aufstrebende Unternehmen wuchs in kurzer Zeit von fünf auf 18 Mitarbeiter und ist in den Lagerhallen einer alten Baumwollspinnerei einquartiert. Der scheinbare Gegensatz von historischen Arbeitsräumen und der Produktion modernster Software wird hier also aufgelöst.

Die Rhebo GmbH konzipiert einerseits eine Technologie, die bei der automatisierten Fertigung die Steuerkommunikation überwacht – und damit Ausfallkosten reduziert –, andererseits bietet sie Lösungen gegen Cyberkriminalität bei Kritischen Infrastrukturen an. Wovon sich Rhebo gegenüber Mitbewerbern abhebt, ist sowohl die Transparenz in Bezug auf die Vorgänge innerhalb des Netzwerkes, als auch die Gewähr zu wissen, ob ein bisher unbekanntes Schadprogramm die Steuerung beeinträchtigt oder Daten stiehlt, so Gründer Mochalski.

Dafür dass bei diesen hochkomplexen Themen auch die körperliche Betätigung nicht zu kurz kommt, ist gesorgt: Einstellungskriterium bei Rhebo ist Tischtennisspielen.


Foto oben: Rhebo-Geschäftsführer Klaus Mochalski und Claudia Mühlberg (stellv. Niederlassungsleiterin atene KOM GmbH) am 19.06.2017 bei der Rhebo GmbH.
Fotocredits: BBB/Jens Gowasch.

Weitere Impressionen unserer Informationskampagne finden Sie in unserer Mediathek.

BBB Logo


Breitbandbüro des Bundes
T 030 60 40 40 6-0
F 030 60 40 40 6-40
E kontakt(at)breitbandbuero.de



Postanschrift
Postfach 64 01 13
10047 Berlin