Spatenstich im Main-Tauber-Kreis

Im Main-Tauber-Kreis startete am Mittwoch, 21. Februar, der Ausbau des sechsten Clusters in Höhefeld, einer Ortschaft der Großen Kreisstadt Wertheim im Norden Baden-Württembergs. Das gesamte Ausbaugebiet umfasst die Städte Wertheim und Freudenberg sowie den Ortsteil Gamburg der Gemeinde Werbach. Nach Abschluss der Bauarbeiten im sechsten Cluster des Infrastrukturprojektes werden Download-Geschwindigkeiten von bis zu 200 Mbit/s und bis zu 100 Mbit/s im Upload ermöglicht. 109 Haushalte werden zukünftig mit FTTH (Fibre-To-The-Home) versorgt.

Für den symbolischen Spatenstich in Wertheim kamen Landrat Reinhard Frank und der Bürgermeister der Stadt Wolfgang Stein mit örtlichen Politikern sowie den beteiligten Telekommunikationsunternehmen und Baufirmen zusammen. „Mit einer hochwertigen digitalen Infrastruktur können wir die Attraktivität unseres Landkreises sicherstellen“, so Landrat Reinhard Frank. „Der heutige Startschuss für den weiteren Ausbau ergänzt das Glasfasernetz in unserem Landkreis und macht uns fit für die digitale Zukunft.“

Bürgermeister Wolfgang Stein merkte an, dass nach den bisherigen Investitionen in den Breitbandausbau der Stadt nun dank des Gemeinschaftsprojektes zwischen dem Landkreis, den Städten und Gemeinden auch die noch verbleibenden unterversorgten Gebiete erschlossen werden.
Dr. Veit Steinle (atene KOM GmbH, beliehener Projektträger des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur) unterstrich, dass der Anschluss an das schnelle Internet die Lebensqualität der Bevölkerung und die Attraktivität des ländlichen Raumes für Unternehmen hebt.

Der Ausbau des Breitbandnetzes erfolgt im Main-Tauber-Kreis in neun Clustern. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur fördert das Infrastrukturvorhaben im Rahmen des Bundesförderprogramms Breitband mit 10,25 Millionen Euro.


Foto: Spatenstich im sechsten Cluster in der Kreisstadt Wertheim (v.l.n.r.): Dezernent Jochen Müssig (Landratsamt), Ortsvorsteher Matthias Roos, Bürgermeister Roger Henning (Freudenberg), Bürgermeister Ottmar Dürr (Werbach), Prof. Dr. Wolfgang Reinhart (MdL), Landrat Reinhard Frank, Bürgermeister Wolfgang Stein (Wertheim), Martin Stiebitz (Telekommunikationsunternehmen).
Fotocredit: Landratsamt Main-Tauber-Kreis.

BBB Logo


Breitbandbüro des Bundes
T 030 60 40 40 6-0
F 030 60 40 40 6-40
E kontakt(at)breitbandbuero.de



Postanschrift
Postfach 64 01 13
10047 Berlin