• Startseite
  • Thüringen stellt Breitbandbericht für 2016 vor

Thüringen stellt Breitbandbericht für 2016 vor

Ein positives Fazit zum Ausbau mit schnellen Breitbandzugängen in Thüringen zieht der „Bericht zum Stand des Breitbandausbaus“. Danach stieg die Zahl der Haushalte, die schnelles Internet von mindestens 30 Megabit pro Sekunde nutzen können, um mehr als elf Prozent. In absoluten Zahlen ausgedrückt, verfügten damit im Oktober 2016 908.690 Haushalte über einen Internetzugang mit mindestens 30 Megabit pro Sekunde, ein Jahr zuvor waren es noch 816.930 Haushalte. Mindestens 50 Megabit pro Sekunde können 839.180 Haushalte nutzen. Dies ist sogar eine Steigerung um mehr als 16,6 Prozent im Vergleich zum Oktober 2015 (719.870).
Um die Versorgungssituation noch weiter zu verbessern hat das Land Thüringen gemeinsam mit Landkreisen und Kommunen die Beantragung von Fördermitteln aus dem Bundesförderprogramm Breitband, über das die Bundesregierung insgesamt vier Milliarden Euro für den Breitbandausbau in Deutschland bereitstellt, forciert. Als erster Landkreis Thüringens hatte im vergangenen Jahr bereits der Kyffhäuserkreis einen Zuwendungsbescheid zur Bundesförderung in Höhe von 6,7 Millionen Euro erhalten. Weitere thüringische Landkreise sollen dem guten Beispiel folgen.

Den Bericht zum aktuellen Stand des Breitbandausbaus in Thüringen 2016 können Sie hier abrufen.

BBB Logo


Breitbandbüro des Bundes
T 030 60 40 40 6-0
F 030 60 40 40 6-40
E kontakt(at)breitbandbuero.de



Postanschrift
Postfach 64 01 13
10047 Berlin