• Startseite
  • Wasserstoff und Virtual Reality: Unternehmensbesuche in Hamburg

Wasserstoff und Virtual Reality: Unternehmensbesuche in Hamburg

Am 25.07. besuchten Experten des Breitbandbüros mit der Informationskampagne zwei Unternehmen in Hamburg.

Erste Station war die H2 Mobility Deutschland GmbH & Co. KG, die sich der Wasserstofftechnologie verschrieben hat. Sie betreibt ein Netz von Wasserstofftankstellen in Deutschland und ist damit Teil des durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur geförderten Nationalen Innovationsprogramms (NIP), das die Einführung von Wasserstoff als Energieträger zum Ziel hat. Auch wenn Wasserstoff (H2) das häufigste Element im Weltall ist, kommt es auf der Erde nur in gebundener Form vor. Wasserstoff kann gasförmig oder flüssig gespeichert werden. Bis Ende kommenden Jahres sollen insgesamt 100 Wasserstoffstationen in Deutschland zunächst eine Basisversorgung sicherstellen. Für Ausbau, Wartung und auch für die Kundeninformationen dazu nutzt H2 Mobility verstärkt digitale Technologien. Unter anderem bietet die App H2 Live eine Übersicht zu verfügbaren Wasserstofftankstellen und zur Entwicklung der Wasserstoffinfrastruktur.

Matthias Schulze-Mantei (Breitbandbüro des Bundes) überzeugte sich an der derzeit größten Wasserstofftankstelle Europas in der Hamburger Hafencity von der Tauglichkeit der Zukunftstechnologie. Die moderne Anlage versorgt die Brennstoffzellenbusse der Hamburger HOCHBAHN. Das Volltanken dauert weniger als fünf Minuten.

Am Nachmittag ging es für unser Team dann weiter zu den VR-Nerds (zum Interview). Im Büro im Hamburger Stadtteil Rothenburgsort gab es für die Experten die Möglichkeit, das Kerngeschäft der Firma, die virtuelle Realität (kurz: VR), selbst zu testen. Matthias Schulze-Mantei griff zur VR-Brille und versuchte sich an spielerischen und geschäftliche Anwendungen – wobei die Unterschiede hier fließend sind. Denn die VR-Technologie vermag es, auch ernste Themen anwenderfreundlich und mit einer gewissen ludischen Leichtigkeit zu präsentieren.

Dass auch das Informationsmobil digitale Anwendungen zu bieten hat, verdeutlichte das Kampagnenteam im Anschluss einigen Mitarbeitern der VR-Nerds GmbH. Diese waren vor allem an der Telepräsenztechnologie des Roboters und den Möglichkeiten des 3-D-Scanners sehr interessiert und diskutierten intensiv über die Schnittstellen mit den eigenen Anwendungen.


Foto: Matthias Schulze-Mantei (Breitbandbüro des Bundes) trifft Mitarbeiter der VR-Nerds GmbH im Hamburger Stadtteil Rothenburgsort am 25.07.2017.
Fotos unten: Das Informationsmobil an der Wasserstofftankstelle in der Hamburger Hafencity; Matthias Schulze Mantei (BBB) im Gespräch mit Christian Grohganz (Projekt Manager der VR-Nerds GmbH) und beim Testen einer VR-Brille in den Räumlichkeiten der VR-Nerds GmbH am 25.07.2017.
Fotocredits: BBB/Andreas Silberbach.

Weitere Impressionen unserer Informationskampagne finden Sie in unserer Mediathek.

BBB Logo


Breitbandbüro des Bundes
T 030 60 40 40 6-0
F 030 60 40 40 6-40
E kontakt(at)breitbandbuero.de



Postanschrift
Postfach 64 01 13
10047 Berlin