• Startseite
  • WiFi4EU – Gewinner des dritten Aufrufs veröffentlicht!

WiFi4EU – Gewinner des dritten Aufrufs veröffentlicht!

Eine blaue WLAN-Tste auf einer Tastatur. WiFi4EU, Brietbandbüro des Bundes, BBB, Europa, Förderprogramm, ländliche Räume

Der dritte Aufruf der Förderinitiative WiFi4EU fand vom 19. bis 20. September 2019 statt. Von den 25.000 im Programm registrierten Gemeinden haben sich mehr als 11.000 Gemeinden EU-weit im Windhundverfahren um einen Gutschein beworben. Mit der Förderinitiative erhalten die Kommune finanzielle Unterstützung, um in ihrer Gemeinde kostenlose WLAN-Netze im öffentlichen Raum und Gebäuden zu errichten.

Nach einer Bewertung der Anträge hat die Agentur für Innovation und Netze (INEA) am 22. Oktober 2019 die Liste der Gewinnergemeinden veröffentlicht. Die aus den vorhergehenden Aufrufen bekannte Reserveliste mit nachrückenden Gemeinden wurde bisher noch nicht veröffentlicht. Die Gemeinden der Reserveliste erhalten nachträglich einen Gutschein, falls sich einzelne Kommunen der Hauptliste gegen die Förderung entscheiden sollten.

Dem Aufruf steht ein Budget von 26,7 Mio. Euro zur Verfügung. EU-weit können damit 1.780 Kommunen einen Fördergutscheinerhalten. Für die regionale Ausgeglichenheit erhält jeder Mitgliedstaat mindestens 15 Gutscheine und maximal 8 % des Gesamtbudgets. Das entspricht maximal 142 Gutscheinen pro Mitgliedstaat. Die Nachfrage überstieg wie bei den vorhergehenden Aufrufen die verfügbaren Gutscheine. Sieben Länder (Spanien, Italien, Deutschland, Frankreich, Rumänien, Österreich und Ungarn) erreichten die Höchstzahl der für einen einzigen Mitgliedstaat verfügbaren Gutscheine. 2000 Anträge sind bereits in den ersten 2 Sekunden nach dem Start des Windhundverfahrens eingegangen.

Wir gratulieren allen Gewinnern!

Die erfolgreichen deutschen Gemeinden im Überblick (PDF)

BBB Logo


Breitbandbüro des Bundes
T 030 60 40 40 6-0
F 030 60 40 40 6-40
E kontakt(at)breitbandbuero.de



Postanschrift
Postfach 64 01 13
10047 Berlin