WiFi4EU – Neustart des Programms

WLAN-Symbol auf Papier in einer Hand.

Der Countdown zum Neustart des Förderprogramms WiFi4EU läuft. Die Registrierung auf dem Webportal wird im Laufe der kommenden beiden Wochen wieder möglich sein.

Der neue Aufruf ist für die zweite Oktoberhälfte geplant. Er wird für drei Werktage geöffnet sein und im Windhundverfahren durchgeführt werden.

Circa sechs Wochen nach Beantragung erhalten die Antragsteller per E-Mail das Ergebnis. Anschließend werden die Gutscheine verteilt und die Finanzhilfevereinbarung mit den begünstigten Kommunen bis spätestens Ende des Jahres unterzeichnet. Danach können die unter Einhaltung des Vergaberechts ausgewählten IT-Dienstleister mit der Errichtung der WLAN-Netze beginnen.

Das Budget des ersten Aufrufs wird zum Etat des zweiten Aufrufs hinzugefügt. In Summe ergibt dies ca. 37,5 Millionen Euro. Damit können EU-weit ungefähr 2.500 Gutscheine ausgegeben werden.

Laut EU-Kommission bleiben alle vor dem ersten Aufruf im Frühjahr getätigten Angaben und hochgeladenen Dokumente erhalten. Bereits registrierte Kommunen können ihre Daten bei Bedarf anpassen.

Der erste Aufruf wurde kurz nach dem Start aufgrund technischer Probleme widerrufen.

 

Mehr zu WiFi4EU


BBB Logo


Breitbandbüro des Bundes
T 030 60 40 40 6-0
F 030 60 40 40 6-40
E kontakt(at)breitbandbuero.de



Postanschrift
Postfach 64 01 13
10047 Berlin