• Startseite
  • Hamburger Stadtteil stellt die Weichen auf Zukunft

Hamburger Stadtteil stellt die Weichen auf Zukunft

Das Breitbandbüro des Bundes ist mit der Kampagne Breitband@Mittelstand am 17.11.2017 unterwegs in Hamburg-Billbrook

Vergangenen Freitag besuchte das Breitbandbüro des Bundes ein Fachforum der Handelskammer Hamburg zum Breitbandausbau im Stadtteil Hamburg-Billbrook.

Bei der Veranstaltung unter dem Titel „Breitband in Billbrook: Abgehängt oder angeschlossen?“ ging es um die Entwicklungspotenziale für den Standort und insbesondere um den Breitbandausbau. Vor allem das Gewerbegebiet Billbrook/Rothenburgsort und die mehr als 1.000 dort angesiedelten Unternehmen sind auf schnelle Internetzugänge angewiesen.

Insgesamt diskutierten mehr als 60 Teilnehmer während des sehr gut organisierten Forums, das in den Räumlichkeiten der Spedition Bursped stattfand, über den Status quo der digitalen Infrastruktur und über Zukunftspläne.

Derzeit müssen noch viele in Billbrook ansässige Gewerbetreibende unzureichende Internetgeschwindigkeiten in Kauf nehmen. Vertreter des Breitbandbüros des Bundes erklärten die Problematik und halfen vor Ort auch die wachzurütteln, die sich noch nicht mit dem Thema auseinandergesetzt haben. Dies gelang unter Einbezug konkreter Anwendungsbeispiele: einerseits mithilfe der an Bord des Informationsmobils mitgeführten Technologien wie 3-D-Drucker und VR-Brille, andererseits mit zahlreichen Praxisbeispielen, auf die wir während der Roadshow trafen und die unter anderem in der Best Practice-Rubrik festgehalten sind. Auch mit Vertretern von Providern kamen die Teilnehmer vor Ort ins Gespräch. Hier wurden Möglichkeiten aufgezeigt, bereits jetzt ausreichend schnelle Zugänge bereitzustellen.

Dr. Katharina von Boch-Galhau, Assistentin der Geschäftsführung bei Bursped, ließ es sich als Gastgeberin der Veranstaltung nicht nehmen, die Exponate des Breitbandbüros des Bundes selbst unter die Lupe zu nehmen. Matthias Schulze-Mantei vom Breitbandbüro des Bundes konnte dazu, wie auch zu den strukturellen Fragen der Teilnehmer Stellung nehmen und zahlreiche Unklarheiten auflösen.

Eine rundum gelungene Veranstaltung mit hohem Informationsgehalt für alle Anwesenden. Die Zukunft für Billbrook kann kommen.


Foto oben: Das Informationsmobil steht am 17.11.2017 im Stadtteil Hamburg-Billbrook vor der Spedition Bursped.
Fotos unten: Dr. Katharina von Boch-Galhau (Assistentin der Geschäftsführung bei Bursped, Vordergrund) und Matthias Schulze-Mantei (BBB, Hintergrund) schauen sich das Modell einer Hausverkabelung im Informationsmobil an und Dr. Katharina von Boch-Galhau testet eine VR-Brille im Informationsmobil. Hamburg-Billbrook, 17.11.2017.
Fotocredits: BBB / Andreas Silberbach

Weitere Impressionen unserer Informationskampagne finden Sie in unserer Mediathek.

BBB Logo


Breitbandbüro des Bundes
T 030 60 40 40 6-0
F 030 60 40 40 6-40
E kontakt(at)breitbandbuero.de



Postanschrift
Postfach 64 01 13
10047 Berlin