• Startseite
  • Vodafone Deutschland kündigt den Ausbau seines gesamten Kabelnetzes auf DOCSIS 3.1 an

Vodafone Deutschland kündigt den Ausbau seines gesamten Kabelnetzes auf DOCSIS 3.1 an

Glasfasertechnik - Schaltschrank auf der Anga Com in Köln am 01.06.2017.

Der Düsseldorfer Mobilfunk- und Kabelanbieter Vodafone hat den Ausbau seiner Fernsehkabelnetze mit der DOCSIS 3.1-Technologie angekündigt. Demnach sollen bis zum Jahr 2021 in allen Kabelnetzen des Providers Bandbreiten im Gigabitbereich zur Verfügung stehen. Konkret sieht die Ausbauplanung zunächst den Ausbau in den vorhandenen Netzen in Bayern und Sachsen vor. Nachfolgend sollen sukzessive die Zugangsgeschwindigkeiten in den weiteren elf Bundesländern, in denen Vodafone Kabelnetze betreibt, erhöht werden. Ebenso plant der Anbieter die Errichtung neuer Netze, um die Reichweite in Gänze zu erhöhen.

Möglich werden die Geschwindigkeitssteigerungen durch den Einsatz der DOCSIS 3.1-Technologie. Mit DOCSiS 3.1 wird das verfügbare Frequenzspektrum der Kabelnetze effizienter genutzt und insgesamt erweitert. Mit der neuen Spezifikation können zukünftig Bandbreiten von bis zu 10 Gigabit pro Sekunde im Downstream und 1 Gigabit pro Sekunde im Upstream realisiert werden.


Fotocredit: BBB/Hannes Schmidt.



Breitbandbüro des Bundes
T 030 60 40 40 6-0
F 030 60 40 40 6-40
E kontakt(at)breitbandbuero.de



Postanschrift
Postfach 64 01 13
10047 Berlin