Header Grafik Wissenswertes

WLAN-Landesförderprogramme

Der Ausbau von WLAN-Hotspots ist eine große Chance für Kommunen und ländliche Gebiete. Frei verfügbare WLAN-Netze verbessern die Lebensqualität und stärken damit nachhaltig die Attraktivität und Wettbewerbsfähigkeit von Regionen. Die WLAN-Versorgung an öffentlichen Plätzen unterstützt Bürger im Alltag: Sie bietet Rahmenbedingungen für digitale Anwendungen aus den Bereichen Bildung (E-Learning), Verwaltung (E-Government), Gesundheitsvorsorge (E-Health), intelligente Mobilität (Smart Mobility) oder Tourismus.
Im Fokus der WLAN-Förderprogramme stehen insbesondere der Ausbau von Hotspots in Schulen, Krankenhäusern und weiteren öffentlichen Einrichtungen sowie an touristischen Attraktionen. Die Bundesländer unterstützen den Ausbau von freien WLAN-Zugängen. Eine Übersicht der verschiedenen Landesförderprogramme finden Sie in der nachfolgenden Tabelle:

Baden-Württemberg

WLAN FörderprogrammDie Landesbank Baden-Württemberg fördert WLAN Ausbau an öffentlichen Schulen durch eine anteilige Förderung der Investitionskosten. Die Landesbank wurde vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg mit der Abwicklung der Förderung beauftragt.
Richtlinien und Programme DigitalPakt Schule in Baden-Württemberg

AntragsformulareDie Antragsformulare stehen zum Download auf der Website des Programms zur Verfügung.

AnsprechpartnerLandeskreditbank Baden-Württemberg – Förderbank –


Bayern

Hessen

WLAN FörderprogrammDas Förderprogramm "Digitale Dorflinde" unterstützt den Ausbau von WLAN. Stand September 2019: Fördermittelanträge können gestellt werden.
Richtlinien und ProgrammeRichtlinie zur Förderung der Breitbandversorgung im Land Hessen

AntragsformulareAntragsformulare werden über WLAN-hessen.de zur Verfügung gestellt.

AnsprechpartnerEine Initiative des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung, durchgeführt von der IT-Innerebner GmbH über WLAN-hessen.de

Rheinland-Pfalz

WLAN FörderprogrammFörderung der Installation von RLP-Hotspots in den landeseigenen Gebäuden von Rheinland-Pfalz durch das Programm "WiFi4RLP" auf Grundlage der Förderkriterien zum Ausbau von WLAN-Hotspots in den Kommunen von Rheinland-Pfalz
Richtlinien und ProgrammeDer Ausbau der WLAN-Hotspots in Rheinland-Pfalz wird durch einen WLAN-Rahmenvertrag umgesetzt. Rheinland-Pfalz stellt den Kommunen auf der Programm-Website einen Leitfaden für den Ausbau zur Verfügung.

AntragsformulareAntragsformulare werden digital auf der Website des Programms zur Verfügung gestellt

Stichtage sind 31.03 und 30.09.
AnsprechpartnerBreitband-Kompetenzzentrum Rheinland-Pfalz

Sachsen

WLAN FörderprogrammRichtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr zur Förderung des Ausbaus von Hochgeschwindigkeits-Breitbandnetzen und zur Ausstattung von touristisch relevanten, öffentlichen Bereichen mit öffentlich zugänglichen Hot Spots/WLAN (Richtlinie Digitale Offensive - RL DiOS)
Richtlinien und ProgrammeTeil B der Richtlinie Digitale Offensive Sachsen (Richtlinie DiOS) vom 18. September 2018 zur Förderung von WLAN-Netzen

AntragsformulareVor Antragstellung besteht die Möglichkeit, ein Beratungesgepräch mit dem Kompetenzzentrum zu vereinbaren.

AnsprechpartnerBreitbandkompetenzzentrum Sachsen

Sachsen-Anhalt

WLAN FörderprogrammNeue Förderung ab 01.07.2019 mit Veröffentlichung vom 30.09.2019

Neben der Unterstützung des Breitbandausbaus, fördert das Land Sachsen-Anhalt
kostenlose lokale drahtlose Zugänge zum Internet (WLAN) in Zentren des lokalen öffentlichen Lebens.
Richtlinien und ProgrammeRichtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung von öffentlichen und kostenfrei nutzbaren WLANs in Sachsen-Anhalt

AntragsformulareDie Antragsformulare stehen zum Download auf der Website des Programms zur Verfügung.

AnsprechpartnerZentrale E-Mail-Adresse für WLAN-Förderung: wlan@mw.sachsen-anhalt.de


Thüringen

 

BBB Logo


Breitbandbüro des Bundes
T 030 60 40 40 6-0
F 030 60 40 40 6-40
E kontakt(at)breitbandbuero.de



Postanschrift
Postfach 64 01 13
10047 Berlin